Europapokal 2017

KV Liedolsheim holt Gold beim Europapokal

Die KVL Mädels haben es tatsächlich geschafft. Bisher ist der KV Liedolsheim bei internationalen Wettkämpfen immer mit einer Medaille nach Hause gefahren. Und so auch dieses Mal. In Hirschau gelang es dem KVL in einem packenden Wettkampf Gold zu holen. Und das, obwohl die stärkste Spielerin Saskia Seitz nicht spielen konnte, da sie Nachwuchs erwartet.

KV Liedolsheim holt Gold beim Europapokal


Europapokalsieger 2017

Die KVL Mädels haben es tatsächlich geschafft. Bisher ist der KV Liedolsheim bei internationalen Wettkämpfen immer mit einer Medaille nach Hause gefahren. Und so auch dieses Mal. In Hirschau gelang es dem KVL in einem packenden Wettkampf Gold zu holen. Und das, obwohl die stärkste Spielerin Saskia Seitz nicht spielen konnte, da sie Nachwuchs erwartet.

Die Qualifikation beendete Liedolsheim als Zweiter. Im Halbfinale trafen die KVL Mädels auf die ungarische Mannschaft Zalaegerszegi TK. Im Starttrio holte Yvonne Schneider den ersten Mannschaftspunkt (4:0 SP, 556:498), Samantha Jones (1:3 SP, 562:599) und Sandra Sellner (1:3 SP, 556:498) holten jeweils einen Satzpunkt. Diesmal war das Schlusstrio gefordert. Melina Zimmermann lieferte sich ein packendes Duell und holte am Ende einen Mannschaftspunkt mit 2:2 SP und der Bestleistung von 615:609 Kegel. Sabine Sellner unterlag mit 1:3 SP, doch blieb immer an ihrer Gegnerin dran (573:571 Kegel). Jessica Dreher brachte schlussendlich die Rettung und den Sieg. Mit 4:0 SP und drei Neuner am Schluss (587:522) besiegelte sie am Ende das Ticket ins Finale. Liedolsheim gewann mit 5:3 Punkten und 3444:3379 Kegeln.

Der Gegner im Finale war kein geringerer als die rumänische Mannschaft +CS Targu Mures. Trainer Harald Seitz forderte von der Mannschaft 3 Dinge: Spaß, Leidenschaft und Siegeswille. Dieses Rezept brachte am Ende den Mädels den Sieg.

Live Ticker (tickaroo)

Sabine Sellner gewann vorzeitig am Start. Samantha Jones siegte nach 0:1-Rückstand deutlich (+33) gegen Anita Mehesz. Yvonne Schneider holt nach 0:3 noch 19 Kegel zurück. Gesamt nach dem Starttrio 2:1/+61. Im Schlusstrio musste Jessica Dreher durch Jenny Seitz schon anch 30 Wurf ersetzt werden, ein am Ende goldener Wechsel. Der KVL mit Seitz (150/110 Volle) und klasse Räumen im dritten Satz (+39!). Vor dem Schlusssatz hatten die KVL-Damen 13 Sätze gewonnen, da kam es nur noch auf die Kegelwertung an. Und obwohl alle Duelle am Schluss verloren gingen, rettet der KVL sechs Kegel und wird Europapokalsieger.

Live Ticker (tickaroo)

Teamchef Harald Seitz bezeichnet diesen als den Emotionalsten Titel nach dem WM-Sieg der Deutschen Damen-Nationalmannschaft in diesem Jahr in Dettenheim.
Weitere Informationen zu den Mannschaftspokalen 2017 findet ihr auf der Webseite des internationalen Verbands NBC oder vom DKBC betrieben Live-Blog

Europapokal in Hirschau (GER)
Album: 142 Bilder

Team WM in Dettenheim 2017

Deutschlands Frauen holen den WM-Titel im Sudden Victory


Saskia Seitz und Melina Zimmermann sind Weltmeister!

Deutschlands Frauen holen den WM-Titel im Sudden Victory

Saskia Seitz und Melina Zimmermann sind Weltmeister!

Saskia+Melina
Saskia & Melina

Bei der WM in Dettenheim ging es heiß her in Dettenheim. Nicht nur die Temperaturen überstiegen die 30 Grad Marke.
Wer die Halbfinals und Finals miterlebt hat, der brauchte Nerven wie Drahtseile.

Die Frauen erkämpften sich gegen Serbien mit 5:3 einen Arbeitssieg und damit das Ticket ins Halbfinale.
Im Finale traf Deutschland auf Kroatien. Das Spiel gestaltete sich von Anfang bis zum Ende als Krimi. Mit 4:4 Punkten und 12:12 Satzpunkten gab es am Ende zum Showdown - das Sudden Victory. Saskia Seitz und Daniela Kicker behielten vor einem megatollen Fans die Nerven und führten Deutschland zum Sieg! Eine klasse Leistung der Damen!!

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Sina Beisser - Mirna Bosak 1 MP, 3:1 SP, 629:586
Simone Schneider - Marijana Liovic 1:3 SP, 601:618
Corinna Kastner - Klara Sedlar 1 MP, 3:1 SP, 658:590
Alina Dollheimer - Ana Jambrovic, 2:2 SP, 590:601
Daniela Kicker - Natasa Ravnic-Gasparini 2:2 SP, 596:610
Saskia Seitz - Ines Maricic 1:3 SP, 649:675

IHR SEID SPITZE!! HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Nach einer tollen Siegerehrung ließen Sportler und Helfer die WM mit einer Party ausklingen. Als letztes Bonbon organisierte OK Chef Harald Seitz noch ein spektakuläres Feuerwerk.

DER KV LIEDOLSHEIM bedankt sich bei allen für die gezeigten Leistungen der Sportler und der MEGA Unterstützung der Fans. Ihr habt die WM zu einem unvergeßlichen Erlebnis gemacht! DANKE!


WM Team Frauen
Team Weltmeister 2017

Hier eine Zusammenfasusng des Spielverlaufs

Deutsche Meisterschaften 2017

Der KV Liedolsheim räumt ab bei den Deutschen Meisterschaften

Zwei Titel und eine Vize-Meisterschaft hieß die Bilanz bei 3 Wettbewerben.

Der KV Liedolsheim räumt ab bei den Deutschen Meisterschaften

Unglaublich aber wahr. Der KV Liedolsheim ließ bei den Deutschen Meisterschaft Sprint und Tandem aufhorchen. Drei Goldmedaillen und eine Silbermedaille hieß die Bilanz.

Bei den Frauen gingen Melina Zimmermann, Jenny Seitz, Sabine und Sandra Sellner an den Start. Sandra und Sabine Sellner, sowie auch Jenny Seitz mussten sich in der ersten Runde geschlagen geben. Melina Zimmermann gewann im Sudden Victory und kämpfte sich weiter bis zum Halbfinale. Im Halbfinale gewann Zimmermann knapp gegen Friederike Pfeffer. Nun war der Weg frei für Gold. Im Finale stand sie der Waldkircherin Stephanie Scheer gegenüber. Nach 1:1 Sätzen siegte Melina am Ende im Sudden Victory.

Bei den Herren kämpfte sich Stefan Seitz ebenfalls bis ins Halbfinale. Gegen den Bamberger Sebastian Rüger gewann Stefan souverän mit 2:0 Sätzen und ebnete sich den Weg fürs Finale. Im Finale musste sich Stefan Seitz am Ende nach 1:1 Sätzen im Victory geschlagen geben, doch die Silbermedaille war sicher.

Interview
Milena + Stefan


Und auch im Tandem räumte der KV Liedolsheim ab. Sabine Sellner und Matthias Michalske hatten die nötige Konzentration und Gelassenheit. Auch die Beiden schafften den Weg bis ins Halbfinale, das sie im Sudden Victory für sich entscheiden konnten. Im Finale kämpften Sellner und Michalske gegen Vicky Lachnit / Sebastian Hartmann und entschieden auch hier im Sudden Victory mit 22:18 das Duell für sich.

Interview
Sabine + Matthias


Der KV Liedolsheim gratuliert den Medaillengewinnern herzlich!

Europapokal 2016

KV Liedolsheim verliert im Finale gegen Porec und holt Silber

Vom 4.-8.10.2016 wurde im serbischen Backa Topola der Europapokal ausgetragen. Als Deutscher Vizemeister hat sich der KV Liedolsheim zur Teilnahme qualifiziert und schaffte es erneut ins Finale, welches leider knapp verloren ging.

KV Liedolsheim wird Vizeeuropapokalsieger

Vom 4.-8.10.2016 wurde im serbischen Backa Topola der Europapokal ausgetragen. Als Deutscher Vizemeister hat sich der KV Liedolsheim zur Teilnahme qualifiziert.

Europapokal Plakat

Klares Ziel von Trainer Harald Seitz war eine Medaille. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte der KVL international 3 mal Gold und einmal Silber auf dem Konto. Die Qualifikation beendeten die Mädels mit dem ersten Platz und trafen im Halbfinale auf die österreichische Mannschaft aus St. Pölten. In einem dramatischen Spiel siegte Liedolsheim am Ende mit 5:3 Punkten und einem Mannschaftsergebnis von 3375:3331 Kegeln. Der Finalgegner war die kroatische Mannschaft aus Porec. Bereits zum dritten Mal standen sich beide Mannschaften gegenüber. Dass das Spiel hart werden würde war klar. Das Starttrio Melina Zimmermann (1 MP, 2:2 SP, 575:571), Sandra Sellner (1 MP, 2:2 SP, 544:540) und Yvonne Schneider (0,5:3,5 SP, 546:590) holten 2 Mannschatspunkte. Nun lag es mal wieder in den Händen des Schlusstrios das Spiel zu drehen. Saskia Seitz gab ganz knapp ihren Punkt ab (1,5:2,5 SP, 598:595), Sabine Sellner holte ihren Mannschaftspunkt (1 MP, 3:1 SP, 555:553), Jessica Dreher hielt sehr gut mit ihrer Gegnerin mit (1:3 SP, 572:600), doch am Ende unterlag der KVL im Finale mit 3:5 Punkten und einem Gesamtergebnis von 3390:3449 Kegeln.
Aber die Mädels können stolz auf ihre Leistung sein.

Europapokal Team Silber

Trainer Harald Seitz:
"Finale leider verloren! Ich kann meinen Mädels trotzdem zu dieser großartigen Leistung nur gratulieren. Alle machen das aus reinem Herzblut und Leidenschaft für den Verein. Freundschaft schreiben die Mädels ganz groß. Am Ende bezahlt jede auch noch ihre Unkosten. Diese Mannschaft ist einfach genial und liebenswert. Ich bin stolz auf euch. Wir haben einen schönen Grund zu feiern. Silber ist ein schöner Lohn für Fleiß, Leidenschaft und Ehrgeiz. Wir greifen wieder an!"

Europapokal Team

Weitere Informationen zu den Mannschaftspokalen 2016 findet ihr auf der Webseite des internationalen Verbands NBC oder vom DKBC betrieben Live-Ticker

Europapokal in Backa Topola (SRB)
Album: 127 Bilder

NBC Pokal 2015

KV Liedolsheim gewinnt den NBC Pokal in Ritzing

Die KVL Mädels haben es tatsächlich geschafft. Nach dem Sieg des internationalen NBC Pokals 2013 in Augsburg holten sich die Mädels erneut den Cup in Ritzing. Mit dem Vizepokaltitel beim Europapokal 2010 bereits der dritte internationale Titel innerhalb von 5 Jahren.

NBC Pokalsiger 2015

Der KV Liedolsheim erkämpfte sich zunächst gegen 14 Mannschaften aus 14 Nationen den Einzug ins Halbfinale als Drittplatzierter der Qualifikation.

Im Halbfinale stand der KVL dem tschechischen Team von Rosice gegenüber. Mit Kampf, Leidenschaft und Siegeswillen zeigten die Mädels ihre Stärken. Melina Zimmermann erkämpfte im Start den ersten Mannschaftspunkt (3:1 SP, 561:534 Kegel). Yvonne Schneider unterlag zwar der tschechischen Gegnerin mit 1:3 SP (555:540 Kegel), holte aber zusammen mit Melina Zimmermann einen Kegelvorsprung von 42 Kegel. Das Mittelpaar stellte die Weichen auf Sieg. Sandra Sellner unterlag zwar knapp mit 2:2 Satzpunkten (552:560 Kegel), doch Saskia Seitz ließ ihrer Gegnerin nicht den Hauch einer Chance. 4 Satzpunkte und die Turnierbestleistung der Damen mit 614 Kegel brachte dem KVL einen Mannschaftspunkt und weiteren Kegelvorsprung von 128 Kegeln. Hochmotiviert legte das Schlusspaar los wie die Feuerwehr. Jessica Dreher mit 2:2 Satzpunkten (549:538 Kegel) und Sabine Sellner mit 3:1 Satzpunkten (545:529 Kegel) holten beide Mannschaftspunkte und machten den Sieg perfekt. Mit 2:6 Punkten und einem genialen Mannschaftsergebnis von 3376:3221 Kegeln war das Ticket fürs Finale gelöst.

Im Finale wartete die kroatische Mannschaft Porec auf den KVL. Bereits 2013 konnte der KVL in einem packenden Halbfinale gegen Porec gewinnen. Und auch 2015 gelang der große Sieg, Das Startpaar Yvonne Schneider (3:1 SP, 561:541) und Melina Zimmermann (2:2 SP, 548:539) sicherten sich die ersten wichtigen Mannschaftspunkte und einen leichten Kegelvorsprung. Im Mittelpaar zeigte Saskia Seitz erneut ihre Souveränität und zerschmetterte ihre Gegnerin mit 4 Satzpunkten und einer hervorragenden Leistung von 611 Kegeln (611:520 Kegeln). Sandra Sellner musste ihren Mannschaftspunkt zwar knapp abgeben (2:2 SP, 530:539 Kegeln), doch der Zähler zeigte einen Vorsprung von 120 Kegeln. Diesen Vorsprung ließ sich das Schlusspaar nicht mehr nehmen. Mit Kampf und 100 % Siegeswillen machten Sabine Sellner (2:2 SP, 518:534 Kegel) und Jessica Dreher (1:3 SP, 529:556 Kegel) den Sieg perfekt. Mit 5:3 und einem Mannschaftsergebnis von 3297:3220 standen die KVL Mädels am Ende verdient als NBC-Pokalsieger 2015 auf dem Siegertreppchen.


NBC-Pokal Frauenteam

Deutsche Meisterschaften 2015

Stefan Seitz wird Deutscher Meister in Augsburg

Bei den deutschen Meisterschaften über 120 Wurf am Wochenende in Augsburg holte sich der Liedolsheimer Stefan Seitz souverän den deutschen Meistertitel

Stefan Seitz wird Deutscher Meister in Augsburg

Deutsche Meisterschaft
Bei den deutschen Meisterschaften über 120 Wurf am Wochenende in Augsburg holte sich der Liedolsheimer Stefan Seitz souverän den deutschen Meistertitel. Als Dritter im Vorlauf mit 606 Kegeln. Im Viertelfinale gewann Seitz souverän gegen Denis Annasensl mit 3:1 Punkten und einem hervoragenden Ergebnis von 626 Kegeln, das Halbfinale hingegen war ein Krimi. Gegen den Schwabsberger Mathias Dirnberger sicherte sich Stefan Seitz bereits mit 2,5:1,5 (566:557 Kegeln) das Ticket fürs Finale. Im Finale bot ein hochklassiges Duell gegen den Zerbster Thomas Schneider – am Ende gewann Stefan Seitz mit 3:1 Punkten und abermals einer klasse Leistung von 621 Kegeln. Herzlichen Glückwunsch für diese hervoragende Leisung!

Der KVL gratuliert von Herzen!
Deutscher Meister Stefan Seitz

Team-WM in Speichersdorf (GER) 2015

Vize-Weltmeister mit der Mannschaft

Saskia Seitz und Melina Zimmermann holen mit der Mannschaft die Vizeweltmeisterschaft

WM-Plakat

Saskia Seitz und Melina Zimmermann holen mit der Mannschaft die Vizeweltmeisterschaft

Vom 16.-24.05.2015 wurden in Speichersdorf (GER) die Weltmeisterschaften ausgetragen. Die nominierten KVL Mädels Saskia Seitz und Melina Zimmermann zeigten während der Titelkämpfe hervorragende Auftritte. Im Finale unterlag Deutschland leider Kroatien mit 7:1, doch die Halle in Speichersdorf tobte und die Fans feierten die Silbermädels am Ende minutenlang mit „Ooooh wie ist das schön! So was hat man lange nicht gesehen“ Gesängen. Ein Moment, der den beiden ewig in Erinnerung bleiben wird. Der KV Liedolsheim gratuliert Saskia Seitz und Melina Zimmermann von ganzen Herzen. Der KVL Liedolsheim freut sich jetzt schon auf die WM 2017 in Dettenheim.

Melina+Saskia
Melina und Saskia
Deutsche Nationalmannschaft
Frauen Nationalmannschaft

Deutsche Meisterschaften 2014

Saskia Seitz verteitigt den Titel

Saskia holt die Goldmedaille bei den den Deutschen Einzelmeisterschaften über 120 Wurf in Villingen-Schwenningen.

Mission Titelverteidigung geglückt. Mit einer Goldmedaille kehrte Saskia Seitz von den Deutschen Einzelmeisterschaften über 120 Wurf zurück, welche am letzten Wochenende in Villingen-Schwenningen ausgetragen wurden. Zusammen mit Sabine Sellner trat sie als Vertreterin Badens auf. Während Sabine leider nach der Vorrunde die Segel streichen musste, packte Saskia den Einzug ins Finale, in dem sie auf Nationalkader-Kameradin Corinna Kastner vom deutschen Meister Victoria Bamberg trat. Schon der erste Satz hielt die zahlreichen Zuschauer, darunter eine große Delegation vom KVL, bei Laune. Doch leider ging dieser nach 159 zu 158 Kegeln an Kastner. Doch Saskia kämpfte sich mit 155 zu 143 Holz im zweiten Satz zurück ins Geschehen. Ihre Gegnerin konterte und holte sich mit 149 zu 143 Kegeln den dritten Satzpunkt. Vor dem vierten und entscheidenden Satz lag Saskia mit 5 Kegeln in Front, doch eben mit 1 zu 2 Sätzen hinten. Der Satzpunkt musste also gemacht werden. Und der Kampf um diesen hatte es wahrhaftig in sich und war an Spannung kaum zu überbieten. Die Nerven der Anhänger auf beiden Seiten lagen nahezu blank, bis letztendlich Saskia den Satz mit 149 zu 148 für sich entscheiden konnte und somit die Titelverteidigung unter Dach und Fach war. Riesengroßer Jubel bei allen, die ihr die Daumen gedrückt haben, und bei Saskia natürlich auch. Der KVL gratuliert auf das Herzlichste. Auch in der Kategorie U23 weiblich waren wir mit Jessica Dreher und Melina Zimmermann vertreten. Leider schieden beide nach der Vorrunde aus.

Deutscher Meister
Deutscher Meister Saskia Seitz

17. U23 Weltmeisterschaft 2014 in Brno

Melina Zimmermann wird mit der U23 Mannschaft Weltmeister

Bei der 17. Weltmeisterschaften der U23 im Classic-Kegeln in Brno holte das deutsche Team in der U23 weiblich die Goldmedaille mit einem neuen Weltrekord von 3577 Kegeln vor Gastgeber Tschechien (3475) und Slowenien (3462).


Teamgold

Endlich hat sie es geschafft, in die Fußstapfen ihrer Mutter zu treten. Nachdem Mama Ursel Zimmermann zuletzt 2010 in Ritzing/Österreich Weltmeisterin in der Kombination wurde, gewann Tochter Melina bei den jetzigen Wettkämpfen der U23 in Brünn/Tschechien goldenes Edelmetall mit der Mannschaft. Sie durfte 583 Kegel zum neuen Teamweltrekord von 3577 Holz beisteuern, was verhalf, dass Deutschland zum dritten Mal in Folge Weltmeister wurde. In den Einzelwettbewerben fehlte ihr leider das nötige Glück zum Sprung auf einen Podestplatz, doch mit gerade mal 22 Jahren hat sich garantiert noch viele internationale Wettkämpfe vor sich…Mutter Ursel war in Ritzing immerhin rund 20 Jahre älter….Glückwunsch an Melina seitens des KVL. Die deutsche Delegation gewann ferner noch die Mannschaftswertung. Beste Keglerin der WM wurde Sina Beißer vom SKC Victoria Bamberg, die 4 Goldmedaillen gewann.

U23 Team Ergebnisse


Teamgold
Teamgold (DKBC)

NBC Pokal 2013

Frauen holen ihren zweiten internationalen Titel

Die erste Teilnahme am NBC Pokal erbrachte gleich den erwünschen Erfolg. Im Finale bezwangen die Frauen des KV Liedolsheim TJ Valasske Mezirici (CZE) mit 6:2 (3282:3159 +123).
Damit sind sie auch für die Champions League 2013/14 qualifiziert.

NBC Pokalsieger 2013
NBC Pokalsieger 2013

Nach dem Ende der Qualifikation belegten die KVL Frauen den 1. Platz und trafen im Halbfinale auf den kroatischen Vertreter ZKK Istra Porec.
Qualifikation (Tabelle)
Qualifikation (Einzelergebnisse)

In einem packenden Halbfinale gegen ZKK Istra Porec hatten die Frauen des KV Liedolsheim am Ende das glücklichere Ende und gewannen denkbar knapp mit 5:3 (3221:3210).
Halbfinale (Spielbericht)

Im Finale trafen sie dann auf TJ Valasske Mezirici (CZE). Hier zeigten sie von Anfang an, dass der Pott an den Rhein soll und führten nach den ersten 3 Paarungen mit 4:1 (1623:1561 +61). Ein kurzes Aufbäumen der tschechischen Spielerinnen im 2. Durchgang wurde eiskalt gekonntert. Am Ende gewann man klar mit 6:2 (3282:3159 +123) das Finale um den NBC Pokal.
Finale (Spielbericht)

Mit diesem Erfolg qualifizierte sich das Team zusätzlich für die Teilnahme an der Champions League 2013/14.
NBC Pokalsieger 2013
NBC Pokalsieger 2013
NBC Pokalsieger 2013
NBC Pokalsieger 2013
NBC Pokalsieger 2013
NBC Pokalsieger 2013
NBC Pokalsieger 2013
NBC Pokalsieger 2013
NBC Pokalsieger 2013

DKBC Pokal 2013

KV Liedolsheim ist DKBC Pokalsieger 2013

Die Frauenmannschaft des KV Liedolsheim holte ihren ersten nationalen Titel.

DKBC Pokalsieger 2013
Pokalsieger 2013


Final Four DKBC Pokal

Spiel, Satz, Sieg – Liedolsheim. Ziel erreicht. In Öhringen wurde am vergangenen Wochenende das Final Four Turnier um den DKBC Pokal ausgetragen. Nachdem unsere erste Frauenmannschaft im Halbfinale gegen den Verbandsligisten Holzweißger SV leichtes Spiel hatte und dieses mit 8 zu 0 Mannschaftspunkten bei 3412 zu 3182 Kegeln gewann, stand im Finale ein harter Brocken im Weg zum Titelgewinn. Der ESV Pirmasens, aktuell deutscher Vizemeister über 120 Wurf, hatte in seinem Halbfinale mehr Mühe als erwartet beim knappen 5 zu 3 Sieg (3354 zu 3291) gegen den Drittligisten Union Sandersdorf, schaffte dennoch erwartungsgemäß den Einzug ins Finale. Die Favoritenrolle schien eher bei uns zu liegen, obwohl der ESV in der abgelaufenen Saison beide Spiele gegen uns gewinnen konnte. Dann mal ran an den Speck hieß es am Sonntagmittag. Nach einer Punkteteilung des Startpaars und einem Rückstand von 10 Kegeln konnte unser Mittelpaar die beiden Mannschaftspunkte für sich entscheiden und eine Führung von 47 Holz erzielen. Somit mussten die Pfälzerinnen beide Duelle des Schlusspaares gewinnen und etliche Kegel aufholen, um die Partie zu drehen. Schien in einer Paarung auch zu klappen, denn die ESV-Spielerin konnte das Duell für sich entscheiden und 30 Holz gut machen. Doch Pustekuchen. Mit 613 Kegeln stellte Saskia Seitz als Spielbeste erneut ihre brillante Form unter Beweis, holte ihren Mannschaftspunkt und baute die Führung im Gesamtergebnis auf deutliche 94 Kegel aus. Die Qualifikation zum NBC-Pokal vom 01.-05.10.2013 in Augsburg ist somit geschafft, doch selbst bei einer Niederlage wären wir wieder auf internationaler Ebene dabei, denn der ESV spielt als Vizemeister im Europapokal. Und wir habend den Pokal…

DKBC Bericht
Finale in Öhringen


DKBC Bericht
Halbfinale in Hemsbach

Deutsche Meisterschaften 2013

Saskia Seitz holt den Titel

In Ihrem ersten Jahr bei den Aktiven klappte es sofort mit dem Titelgewinn. Im Finale holte gewann Sie mit 4:0 gegen Steffi Tränkler (SV Kleeblatt Berlin).

Deutscher Meister
Deutscher Meister Saskia Seitz


U23 und Aktive 120 Wurf in Öhringen

Mit 2 Spielern und 4 Spielerinnen durften wir bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften über 120 Wurf starten. Bis auf Saskia Seitz schieden leider die Kameradinnen und Kameraden bereits nach der Qualifikation für die jeweiligen Viertelfinalduelle aus. Saskia belegte nach der Quali mit 613 Kegel Rang 3 und sicherte sich durch ein glattes 4 zu 0 nach Punkten bei 559 zu 266 Holz gegen Sandra Brunner den Einzug ins Halbfinale, wobei Brunner im dritten Durchgang verletzt aufgeben musste. Im Halbfinale wartete eine alte Bekannte: Corinna Kastner vom SKC Victoria Bamberg hieß die Gegnerin, die in der Quali mit 617 Kegel auf Platz 2 landete. Es versprach ein spannendes Duell zu werden, doch Saskia gewann relativ souverän mit 3 zu 1 Sätzen und 597 zu 565 Kegeln. Finale geschafft. Und dort wartete Steffi Tränkler SV Kleeblatt Berlin), die mit 612 Holz Quali-Beste wurde und im anderen Halbfinale ein wenig überraschend Nationalspielerin Danny Kicker (Bamberg) mit 3 zu 1 Sätzen (610 zu 582) aus dem Rennen warf. Es war also angerichtet. Saskia wollte bei ihrer ersten 120 Wurf Meisterschaft bei den Aktiven (zuvor hat sie die U23 Titelkämpfe gespielt) unbedingt eine Medaille. Warum dann nicht die Goldene? Und so spielte sie auch. Alle 4 Sätze gingen recht deutlich an Saskia, die letztendlich auch im Gesamtergebnis mit 633 zu 557 Kegeln dominiert. Deutsche Meisterin 120 Wurf 2013: Saskia Seitz vom KV Liedolsheim. Der Verein gratuliert ihr sehr herzlich dazu. Doch auch ihre Mitstreiterinnen und Mitstreiter aus dem KVL wollen wir nicht vergessen.

weitere Teilnehmer an der DM

Männer: Matthias Michalske 596, Platz 15
U23 männlich: Marco Mergenthaler, 569, Platz 13
U23 weiblich: Malina Schwab, 504, Platz 20
Frauen: Sandra Sellner, 557, Platz 11, Sabine Sellner 536, Platz 16

DKBC Bericht
DM 120 Wurf Einzel in Öhringen


Finale U23 weiblich
Finale U23 männlich
Finale Frauen
Finale Männer

Qualifikation U23 weiblich
Qualifikation U23 männlich
Qualifikation Frauen
Qualifikation Männer

U23 und Aktive 100/200 Wurf in Ludwigshafen-Oggersheim

Es hat nicht sollen sein mit einem Platz auf dem Podest bei den Deutschen Einzel-Meisterschaften der U23 und der Frauen und Männer, die im pfälzischen Oggersheim ausgetragen wurden. Mit 4 Starterinnen und Startern waren wir in allen 4 ausgetragenen Kategorien vertreten. Für 3 war leider nach dem Vorlauf Schluss. Bei den Frauen landete Lilo Dürr im Endklassement auf Platz 18, Matthias Michalske bei den Männern auf Rang 17, und Malina Schwab erreicht Platz 20 bei den U23 weiblich. Den Sprung in den Endlauf schaffte nach 941 Kegeln im Vorlauf Marco Mergenthaler bei den U23 männlich. Am Sonntag ging er dann auf Angriff Richtung Podiumsplatz, denn auf den bis dato Drittplatzierten fehlten lediglich 9 Kegel. Und es begann richtig gut. Mit 482 Holz nach den beiden ersten Bahnen standen die Aussichten nicht schlecht. Doch leider konnte er das sehr hohe Niveau nicht halten und verpasste nach 938 Kegeln das Treppchen. Dennoch eine Klasse Leistung: Platz 6 bei einer Deutschen Meisterschaft: nicht schlecht, reschbäggt. Auch wenn er in der kommenden Saison leider nicht mehr unser Trikot anhaben wird (Wechsel nach Plankstadt) danken wir Marco, und natürlich den anderen Drei auch, dass sie unseren Verein würdig vertreten haben.

DKBC Bericht
DM 100/200 Wurf Einzel in Oggersheim


U23 weiblich
U23 männlich
Frauen
Männer

Senioren 100 Wurf in Freiburg

Der Wille war da… nachdem unser Oldie Oskar Sellner seine Teilnahme bei den Senioren B (ab 60 Jahre) aufgrund einer Knieverletzung kurzfristig absagen musste, ging mit Jochen Vogt (Senioren A, ab 50) lediglich ein KVL-Aktiver bei den Deutschen Titelkämpfen der etwas älteren Herren, die am vergangenen Wochenende in Freiburg ausgetragen wurden, an den Start. Leider war für ihn nach dem Vorlauf Schluss, denn mit 451 Kegeln verpasste er den sonntäglichen Endlauf um nur 10 Holz. Schade drum, dennoch hatten sowohl er als auch die mitgereiste Fangemeinde einen schönen Tag im Breisgau.

DKBC Bericht
DM Senioren in Freiburg


Senioren A

Deutsche Meisterschaften U23 2012

Vizemeisterschaft geht an Saskia

Saskia holte Silber bei der Deutschen Meisterschaft U23 in Augsburg.

Finale

Nach ihrer überragenden Vorstellung bei der U23 WM in Bautzen fand Saskia bei der DM 120 Wurf in Augsburg fand Saskia im Finale ihre (deutsche) Meisterin. Nicole Binder (BKSV Stuttgart-Nord) hatte am Ende nach 2:2 Satzpunkte das bessere Gesamtresultat (529:519 Kegel) und wurde Deutsche Meisterin U23.
Melina Zimmermann verpasste in der Qualifikation ihre Chance auf die KO-Runde.

Finale: Saskia und Nicole
Finale: Saskia und Nicole
DKBC Bericht:
DM 120 Wurf Einzel in Augsburg

U23 Weltmeisterschaft 2012 in Bautzen

3x Gold und 1x Bronze für Saskia

Saskia spielte eine souveräne U23 WM und holte sich mit 3x Gold (Mannschaft, Einzel, und Kombination) und 1x Bronze (Sprint) das erhoffte Edelmetall.


2x Gold im Einzel und der Kombination

Im Einzel war kein Vorbeikommen an Saskia. Sie sicherte sich mit 582 Kegel die Goldmedaille vor der Ungarin Iren Nemes (567 Kegel) und ihrer Mannschaftskameradin Vanessa Welker (558 Kegel).


Saskia nach dem Einzel
Saskia nach dem Einzel (hs)

Bronze im Sprint

Im Sprint-Halbfinale unterlag Saskia Seitz der späteren Weltmeisterin Lubica Listoferova aus der Slowakei mit 15:20 im Sudden Victory.

DKBC Bericht:
Saskia Seitz holt Bronze im Einzel Sprint

Aus im Viertelfinale für Saskia und Vanessa

Im Tandem-Viertelfinale war Schluss für Saskia Seitz und Vanessa Welker. Sie unterlagen Janeva/Kociska (Mazedonien) mit 11:15 im Sudden Victory.

DKBC Bericht:
Saskia Seitz/Vanessa Welker scheitern im Viertelfinale - Titel geht an Kroatien

Mannschaftsgold

Mit einem Vorsprung von 63 Kegel sicherte sich die Deutsche Nationalmannschaft die Goldmedaille. Sie verteidigte damit ihren Titel von 2010. Silber ging an die Slowakei (3309), Bronze holte Slowenien (3282).
Für den KV Liedolsheim konnten sich Saskia Seitz und Melina Zimmermann das Edelmetall umhängen.

DKBC Bericht:
Deutschland verteidigt Gold


Siegerehrung Mannschaft
Siegerehrung (hs)

Europapokal 2011 in Bozen

KV Liedolsheim holt Silber

Die Titelverteidigung ist nicht gelungen aber wir sind stolz auf die Finalteilnahme und den 2. Platz.

Mission Titelverteidigung

Als Titelverteidigerinnen warten wir angereist mit der Gewissheit, uns mächtig ins Zeug legen zu müssen, einen Podiumsplatz zu erreichen. Nach dem zweiten Platz in der Qualifikation schalteten wir im Halbfinale am Freitag souverän den österreichischen Vertreter Post SV Wien deutlich mit 6 zu 2 Mannschaftspunkten und 3392 zu 3334 Kegeln. Im Finale warteten die Damen von Ferencvarosi Budapest auf uns, die in der Quali den vierten Platz belegten und in ihrem Halbfinale das bisherige Spitzenteam Conpet Ploiesti ebenfalls mit 6 zu 2 Mannschaftspunkten (3466 zu 3371 Kegel) besiegten. Mit einem Durchschnittalter von 22,16 Jahren setzte Coach Harald Seitz im Finale gegen die Ungarinnen die wohl jüngste Mannschaft ins Rennen, die jemals ein Finale des Europapokals bestritten hatten. Und lange blieb es spannend. Vor dem Wechsel ins Schlusspaar konnten jeweils 2 Spielerinnen beider Teams ihren Mannschaftspunkt holen, wobei wir mit lediglich 9 Kegeln im Rückstand lagen. Unsere zahlreichen Fans unterstützen uns auch lautstark im Schlusspaar, denn die Hoffnung stirbt ja zuletzt. Obwohl wir es auch eine Teilung der Mannschaftspunkte gab, mussten wir uns aufgrund des um 42 Kegel höheren Gesamtergebnisses für die Ungarinnen mit 3 zu 5 Mannschaftspunkten und 3287 zu 3329 Kegeln geschlagen geben. Es hat nicht sollen sein mit der Titelverteidigung, dennoch sind wir auch mit dem zweiten Platz mehr als zufrieden.

Vize-Europapokalsieger (Bozen/Italien)

Endstand der Qualifikation
Spielbericht vom Halbfinale
Spielbericht vom Finale

III. Einzel-Weltmeisterschaft 2010

Gold für Ursula Zimmermann

Ursula Zimmermann holt die Goldmedaille in der Kombination und holt sich nach ihrem Sprintweltmeister Titel von 2008 den zweiten Weltmeistertitel.

WM Gold Ursula Zimmrmann
Ursula Zimmermann (Foto: Uwe Klaß)

Gold in der Kombination

Sie hat es einfach drauf...unsere Ursel Zimmermann gewann bei den Einzelweltmeisterschaften, die vom 24. bis 30.10.2010 im österreichischen Ritzing ausgetragen wurden, die Goldmedaille in der Kombination. In dieser Disziplin werden das jeweils höchste Ergebnis aus den Kategorien Einzel und Sprint summiert. In der ersten Runde des Einzelwettbewerbs konnte sie mit 625 Kegeln das höchste Ergebnis des Turniers bei den Damen erzielen und kam eine Runde weiter. Es half ihr nicht viel, denn in der zweiten Runde scheiterte sie an der Slowenin Rada Savic nach 2 zu 2 Satzpunkten aufgrund des mit 574 zu 597 Kegel niedrigeren Gesamtergebnisses. Im Sprint (2 Durchgänge je 10 Wurf in die Vollen und 10 ins Abräumen) schied sie in der ersten Runde nach Satzgleichstand im Sudden Victory (3 Wurf in die Vollen) mit 16 zu 17 Kegeln aus. Die im Sprint erzielten 194 Kegel bildeten zusammen mit dem Ergebnis aus dem Einzelwettbewerb die Summe von 819 Kegeln. Keine andere Spielerin der WM konnte diese Anzahl knacken, so dass Ursel nach dem Gewinn von Gold, Silber und Bronze bei der Einzel-WM 2008 in Banja Luka (Bosnien Herzegowina) ein weiteres Edelmetall ihrer Sammlung zufügen kann. Gebührend empfangen wurde sie nach kurzer Nacht am Sonntagmittag. Spontan entschieden sich einige Vereinskameradinnen und –Kameraden, die neue Weltmeisterin mit Sekt und einem Snack in den Räumlichkeiten des ersten Vereinsvorstandes zu überraschen. Sichtlich gerührt, aber auch noch etwas übermüdet musste Ursel die eine oder andere Anekdote über die Wettkämpfe und das ganze Drumherum in Ritzing zum Besten geben. Der KV Liedolsheim gratuliert auf das Herzlichste zu diesem tollen Erfolg.

Ursula Zimmrmann
Siegerehrung (Foto: Uwe Klaß)

Single Classic

Ursel hat die 1. Runde mit der Tagesbestleistung ereicht. War ein schwerer aber verdienter Sieg. In der 2. Runde kam dann aber das überraschende Aus gegen Nada Savic. Ein schlechter 3. Durchgang (112 Kegel), auf der für alle Beteiligten schweren Bahn 8, leitete die Niederlage mit 2:2 Punkten aber geringerer Kegelzahl ein.

Single Sprint

Titelverteidigerin Ursula Zimmermann schied schon in der 1. Runde aus. Sie unterlag der Ungarin Gabriella Drajko nach 1:1 Satzpunkten im Sudden Victory mit 16:17. Durch das gute Ergebnis übernimmt sie denoch die Führung in der Kombinationswertung. Hier entscheidet die Summe aus dem besten Spiel "Single Classic" und "Single Sprint".

Europapokal 2010 in Split

KV Liedolsheim ist Europapokalsieger

Die Damen des KV Liedolsheim haben ihren ersten internationalen Einsatz mit Bravour gemeistert und sich den bisher größten Erfolg in der Vereinsgeschichte geangelt .


Europapokalsieger (Split/Kroatien)
Herzlicher Empfang

Qualifikation

Müde kamen sie nach Hause am Sonntag gegen High Noon. Die Siegerinnen des Europapokals für Vereinsmannschaften. Die Nervosität war bei allen Spielerinnen, aber auch bei den Betreuern über Tage hinweg zu spüren. 12 Teams aus ganz Europa waren angetreten und spielten in der Qualifikation (120 Wurf ohne Punktewertung) die 4 Halbfinalisten aus. 4 unserer 6 Starterinnen mussten in dieser Qualifikation am Donnerstag auf die Bahnen und zeigten bereits hier, dass mit uns zu rechnen war. Auch ihre am Freitag darauf spielenden Kameradinnen gaben ihr Bestes und sorgten dafür, dass wir die Quali als erstplatzierte Mannschaft (3389 Kegel – 142 Holz auf Rang 2) abschließen konnten. Unsere zurzeit blendend auftretende Sabine Sellner knackte als einzige Spielerin mit 604 Kegeln die 600er Marke.

Halbfinale

Am gleichen Tag fanden die Halbfinalspiele statt. Der KK ETA Kamnik sollte unsere Hürde zum Einzug ins Finale sein. Das Team aus Slowenien beendete die Quali auf Rang 4 mit 3190 Kegeln. Im Spiel über 6 Bahnen lagen wir nach dem Starttrio mit 2 zu 1 Mannschaftspunkten und 1708 zu 1677 Kegeln in Front. Ein packendes Duell lieferte sich im Schlusstrio unsere Saskia Seitz, die nach Auswechslung durch Melina Zimmermann ersetzt wurde. 560 Kegel standen nach deren Spiel auf der Anzeige nach 2 zu 2 Satzpunkten. Jedoch 561 für die Gegnerin, und dies bedeute den zweiten Mannschaftspunkt für Kamnik. Als der Dritte für die Sloweninnen folgte, wurde diese Paarung also aufgrund des Mannschaftsergebnisses entschieden. Die dadurch zu vergebenden Mannschaftspunkte gingen nach 3350 zu 3250 Kegeln an uns. Endstand 5 zu 3 nach MP, das Finale war erreicht.

Finale

Europapokalsieger (Split/Kroatien)
Album: 180 Bilder

Hier trafen wir am Samstag auf die Lokalmatadorinnen aus Rijeka, die im anderen Halbfinale das polnische Team von TKKF Debinki Gdanks mit 6 zu 2 Mannschaftspunkten und 3250 zu 3150 Kegeln besiegte. Eine brodelnde Kegelhalle erwartete uns im Finale. Kein Wunder, spielte doch eine Mannschaft aus dem Gastgeberland gegen uns. Diesmal ging es wieder über 4 Bahnen mit unserem Startpaar Ursel Zimmermann und Sabine Sellner. Wie nicht anders zu erwarten war, tat sich Ursel gegen Marija Zver nicht all zu schwer und siegte mit 3 zu 1 Satzpunkten bei 608 (Turnierbestleistung) zu 553 Kegeln. Mit der U18 Einzelweltmeisterin der WM 2009 in Dettenheim, Nika Cvitkovic, hatte Sabine einen harten Brocken erwischt und musste ihr Spiel mit 1 zu 3 Satzpunkten und 539 zu 569 Kegeln abgeben. 1 zu 1 nach Mannschaftspunkten somit und eine Führung für uns mit 25 Kegeln war zu verzeichnen, als das Mittelpaar ins Rennen geschickt wurde. ne glänzen agierende Saskia Seitz auf unserer Seite machte mit 4 zu 0 Satzpunkten und klasse 597 Kegeln kurzen Prozess mit der Kroatin Jelena Tomasic (534 Kegel). Anders lief es für Melina Zimmermann, die gegen Marina Basic nach 2 zu 2 Satzpunkten lediglich aufgrund des Kegelfalles von 521 zu 530 Kegeln den Mannschaftspunkt abgab. Es bleib weiterhin mehr als spannend, 2 zu 2 Mannschaftspunkte auf beiden Seiten, jedoch konnten wir unseren Vorsprung auf 79 Kegel ausbauen, was im weiteren Spielverlauf eminent wichtig werden sollte. Die Halle kochte, Rijeka war nah dran, die Partie zu kippen und dementsprechend enthusiastisch peitschten die einheimischen Zuschauer ihre Spielerinnen nach vorne. Doch auch unsere Mädels hatten eine kleine Anhängerschar hinter sich. Unter anderem die Herren des TUS Gerolsheim, die aufgrund der Terminverschiebung des NBC Pokals ein Paar Tage Urlaub in Split machten, standen wie ein Mann hinter uns. Letztendlich musste im Schlusspaar die Entscheidung fallen. Schnell führte Ljiljana Peros für Rijeka mit 2 zu 0 Satzpunkten gegen unsere Yvonne Seiler, was die Halle nun in einen Hexenkessel verwandelte. Doch so schnell gab sich Yvonne nicht geschlagen und konnte die beiden nachfolgenden Sätze für sich entscheiden. Nach erneuter Satzpunkteteilung sicherte sich Peros durch 534 zu 523 Kegeln den Mannschaftspunkt für Rijeka. Das Finale des Europapokals hatte sein Finale in der Begegnung unserer Monika Kopp gegen Maja Nanic, die souverän den ersten Satz gewann. Doch „Kampfsau“ Moni Kopp kämpfte sich mit jeder Kugel mehr in ihr Spiel hinein und erzielte im zweiten Satz den Satzpunktausgleich zum zwischenzeitlichen 1 zu 1. Dramatik put im dritten Satz. Auf beiden Seiten waren 131 Kegel gefallen, so dass die Akteurinnen mit 1,5 zu 1,5 Satzpunkten in die letzten 30 Wurf gingen. Dabei lag Moni zu dieser Zeit mit 34 Kegeln im Rückstand. Rein in den entscheidenden Satz. 92 in die Vollen für Moni, 83 für Nanic, ein kleines Polster, jedoch keine Vorentscheidung. Mit hervorragenden 71 Kegeln im Abräumen beendete Moni ihr Spiel, Was hatte Nanic aufzubieten? Sie räumte 43 Kegel ab... Alle blickten auf die Anzeige und da stand: Nanic 554 Kegel und 1,5 Satzpunkte, Kopp 557 Kegel und 2,5 Satzpunkte. Grenzenloser Jubel auf unserer Seite, die Tränen flossen in Strömen: mit 5 zu 3 Mannschaftspunkten und 3345 zu 3274 Kegeln hatten wir das Finale gewonnen und dürfen uns fortan „Europapokalsieger 2010“ nennen.

Empfang

Einst sagte KVL-Vereinsvorstand und Damencoach Harald Seitz „irgendwann spielen wir in der Bundesliga um den Titel mit“ und wurde daraufhin schon ein wenig belächelt. Der Titel des deutschen Meisters wurde noch nicht errungen, der Vizetitel 2010 war der bisherige Höhepunkt. Mit dem jetzt erzielten Erfolg geht die Erfolgsgeschichte des KV Liedolsheim weiter. Gefeiert wurde selbstverständlich auch, bis tief in die Nacht hinein, was man den Damen auch ansah, als sie am Sonntag gegen 12 Uhr im heimischen Keglertreff ankamen. Abgeholt wurden sie von Vereinsmitgliedern am Stuttgarter Flughafen mit einem großen Glückwunschtransparent. Der KV Liedolsheim gratuliert seiner ersten Damenmannschaft zu diesem tollen Erfolg.

Europapokalsieger (Split/Kroatien)
Herzlicher Empfang

Frauen Weltrangliste

Platz 1 für Ursula Zimmermann

Ursula Zimmermann verdrängt Barbara Fidel (Slowenien) von Platz 1 der Weltrangliste. (04.11.2008)

Die derzeit erfolgreichste Spielerin

Durch ihre Erfolge (s.u.) bei der II. Einzelweltmeisterschaft in Banja Luka (Bosnien-Herzegowina) konnte sie die bis dahin führende Barbara Fidel (Slowenien) verdrängen.
Weitere 4 deutsche Spielerinnen sind unter den ersten 20 vertreten Daniela Kicker (Bamberg) ist Vierte, gefolgt von der Einzelweltmeisterin Corinna Kastner (Eppelheim) auf Platz 8, Ute Beckert (Bamberg) auf Platz 9 und Beate Fritzmann (Bamberg) auf Platz 13.

Nr. 1 der Weltranngliste
Ursula Zimmermann



WM Gold Ursula Zimmrmann

II. Einzel-Weltmeisterschaft 2008

Gold, Silber und Bronze für Ursula Zimmermann

Ursula Zimmermann holt die Goldmedaille im Sprint, wird Zweite in der Kombination und bekommt Bronze im Einzel.

Medaillen-Set komplett

Ursula Zimmermann errang 3 Medaillen in Banja Luka (Bosnien-Herzegowina). Bei den II. Einzel- Weltmeisterschaften wurde sie Weltmeister im Single-Sprint. Im Single-Classic verlor sie das Halbfinale gegen ihre Nationalmannschaftskameradin und neue Weltmeisterin Corinna Kastner. Ihr Ergebnis aus Single Sprint und Single Classic reichte zum Gewinn der Silbermedaille in der Kombination.

Ursula Zimmermann, Single Sprint
WM Gold Ursula Zimmrmann

Gold, Silber, Bronze, ... Kegelverein Liedolsheim stellt erneut Weltmeisterin
Dettenheimer Anzeiger

U23 Weltmeisterschaft 2008

Silber für Saskia in der Kombination

Saskia Seitz wird Vize-Weltmeister in der Kombination.

Zusammenfassung

Hier werdet ihr vorübergehend auf eine ältere Zusammenfassung (alte Homepage) umgeleitet.

Zusammenfassung
U23 Weltmeisterschaft in Zadar (Kroatien)

Mannschafts-WM 2007 in Kosice

Saskia wird 5 x U18 Weltmeisterin

Tanja Michalske holt mit der Damen-Nationalmannschaft die Bronze-Medaille.

Zusammenfassung

Hier werdet ihr vorübergehend auf eine ältere Zusammenfassung (alte Homepage) umgeleitet.

Zusammenfassung
der Mannschafts-WM in Kosice (Slowakei)

U18 Weltmeisterschaft 2007 in Kosice

Saskia wird 5 x U18 Weltmeisterin

Saskia holt sich während der U18 Weltmeisterschaften in Kosice 5 x Gold.

Zusammenfassung

Hier werdet ihr vorübergehend auf eine ältere Zusammenfassung (alte Homepage) umgeleitet.

Zusammenfassung
U18 Weltmeisterschaft in Kosice (Slowakei)