KVL News 40

8. Spieltag

Frauen holen 3 Punkte aus Pirmasens, Männer spielen Unentschieden in Mutterstadt

Bundesligen


Frauen 3 Punkte aus Pirmasens für den KVL

In der 1. Bundesliga der Frauen reiste der KV Liedolsheim zum ESV Pirmasens. Die beiden Mannschaften lieferten sich in der Vergangenheit immer spannende Duelle und in den letzten 2 Jahren hatte dabei Liedolsheim immer das Nachsehen.

Doch in diesem Jahr konnten die KVL Mädels die begehrten Punkte aus Pirmasens entführen. Das Starttrio wurde dabei schon mit 2 Mannschaftspunkten und einem Plus auf dem Konto der Grundstein gelegt. Das Schlusstrio kämpfte und ergatterte dabei auch nochmal 2 Mannschaftspunkte. Beste Spielerin auf Seiten des KVL war Saskia Seitz mit 581 Kegeln. Am Ende gewann der KV Liedolsheim mit 6:2 Punkten und einer Gesamtkegelzahl von 3350:3309 Kegeln. Ein wichtiger Sieg und ein weiterer Schritt in Richtung oberes Tabellendrittel.


Die zweite Mannschaft konnte sich in der 2. Bundesliga Süd West ein Unentschieden erkämpfen. Mit 4:4 Punkten und einer Gesamtkegelzahl von 3233:3149 Kegeln trennten sich beide Mannschaften am Ende. Mara Seitz ging dabei als Matchwinner hervor. Mit dem entscheidenden Neuner kurz vor Ende sicherte sie sich den Satzpunkt und damit den benötigten 4. Mannschaftspunkt zum Unentschieden. Beste Spielerin war Bianca Cunow mit 564 Kegel.

Rheinland-Pfalz Ligen


KV Mutterstadt 1 : KV Liedolsheim 1 4:4 (3357:3305)

Es ist mittlerweile ein offenes Geheimnis, dass mancher KVL- Spieler eine Wurzelbehandlung beim Zahnarzt einem Auswärtsspiel in Mutterstadt vorziehen würde, so sehr sind die Mutterstädter Bahnen in Liedolsheim beliebt. Und dass nicht unbedingt ohne Grund. Unterirdische Einzelergebnisse, ungewollte Slapstick-Einlagen und kollektives Versagen waren bisweilen gepflegter Standard bei den Gastauftritten, sodass man bisher immer mit leeren Händen nach Hause fahren musste.

Dank einer taktisch, cleveren Aufstellung, der Coolness in den entscheidenden Momenten und dem gewissen Quäntchen Glück sollte es diesmal gelingen zumindest einen Punkt aus der Pfalz zu entführen.

Nachdem man in den Vorwochen gegen die direkten Konkurrenten an der Spitze (TSV Schott Mainz, SKV Oldschool K’lautern) jeweils Unentschieden gespielt hatte, sollte nun wieder ein Sieg her, um nicht den Kontakt zur Spitze zu verlieren.

Sandro Zieger und Stefan Seitz bildeten das Startpaar und sollten vorneweg schonmal ordentlich Druck auf die Gastgeber aufbauen, die ihrerseits mit Rainer Perner ihren nominell stärksten Spieler zu Anfang aufboten. Den ersten Satz gewannen beide Liedolsheimer, im zweiten Satz schlug Seitz knapp Bastian Hört (138:134) während Zieger (126) die volle Breitseite von Perner (178) zu spüren bekam. Den dritten Satz holte sich Zieger wieder und lag wie Seitz 2:1 in Führung, der einen schwachen dritten Satz spielte. Seitz musste nun nur noch seinen Kegelvorsprung (+9) verteidigen, Zieger Minimum eine Satzteilung erzwingen.

Seitz wurde im letzten Durchgang von Bastian Hört (516 Kegel) kaum mehr unter Druck gesetzt und konnte so zumindest den Satz und MP sichern, wobei er mit dem Kegelergebnis (539 Kegel) nicht zufrieden sein dürfte. Zieger hielt bis zum Schluss den Satz offen und musste mit dem vorletzten Wurf ein schwieriges Bild abräumen, was ihm nicht gelang, so ging der 2. MP nach Mutterstadt. Zieger erzielte solide 552 Kegel.

Matthias Michalske und Christian Müller spielten für den KVL im Mittelpaar. Ebenso verheißungsvoll wie das Startpaar konnte jeweils der erste Satz gewonnen werden (151 :142 / 149:133) . Christian Müller spielte konstant weiter und punktete auch im zweiten Durchgang gegen Gerhardt Schmitt (143:127), während Michalske hoch verlor (123:160). Christian Müller verlor den dritten Satz knapp (136:139). Bei 2:1 und +29 Kegel holte er souverän den MP mit einem weiteren Satzgewinn auf der letzten Bahn und einem sehr ordentlichen Gesamtergebnis von 568 Kegel. Michalske konnte die Durchgänge 3 und 4 jeweils knapp gewinnen und holte so mit 3:1 (554:576) den MP. Mit einer 3:1 Führung und beinah Kegelgleichstand ging das Schlusspaar mit Jan Löffler und Florian Remiger auf die Bahnen, die gegen Markus Vetter und Jochen Schweizer antraten. Ein weiterer MP sollte für ein Unentschieden reichen, aber auch ein Sieg war durchaus noch drin. Sehr schnell wurde aber klar, dass es höchstens ein Punkt werden sollte. Remiger verlor die ersten beiden Durchgänge deutlich und lag auch im Gesamtergebnis gegen Schweizer fast uneinholbar zurück (246:303). Jan Löffler unterlag wegen schwachen Abräumens (36) im ersten Satz (138:148). Starke 161 reichten im zweiten Satz, um auf 1:1 zu stellen. Nun war klar, dass dieses direkte Duell das Zünglein an der Waage sein sollte. Löffler spielte weiterhin konstantes Niveau und gewann Satz 3 zum 2:1 (150:136). Die 23 Kegel Vorsprung verwaltete Löffler souverän und gewann auch den letzten Satz mit 153:148 und stellte mit 602 Kegeln den Partiebestwert, während Vetter auf ebenfalls respektable 574 kam. Sein Mannschaftskamerad Schweizer erfuhr auf der zweiten Hälfte weiterhin wenig Gegenwehr von Remiger und gewann 4:0 bei 567 Kegeln, während Remiger bei schwachen 490 Kegeln stehen blieb, was trotzdem nichts daran änderte, dass der KVL im Endeffekt ein 4:4 in Mutterstadt erzielen konnte.

Der KVL bleibt zwar weiterhin ungeschlagen, aber nach dem dritten Unentschieden in Folge, findet man sich mit 11:3 Punkten nur noch auf dem 4.Platz wieder, wobei der Spitzenreiter Oldschool K’Lautern auch nur einen Punkt mehr aufweisen kann (12:2) und damit es an der Tabellenspitze weiterhin äußerst eng zugeht.


TSV Schott Mainz 2 : KV Liedolsheim 2 6:2 (3347:3328)

Die zweite Garde des KVLs spielte diesen Spieltag bei der Reserve des TSV Schott Mainz. In einem Duell auf durchweg gutem Niveau blieben dem KVL Punkte verwehrt und mussten sich knapp geschlagen geben.

Im Startpaar duellierten sich Hermann Lepold mit Hans-Georg Helbach und Bastian Schiller mit Dieter Kaiser. Lepold musste sich trotz sehr ansprechender Leistung und toller Aufholjagd nach 0:2 Satzrückstand nur hauchdünn geschlagen geben (593:597/2:2). Diese beiden Ergebnisse sollten auch die Bestwerte in diesem Spiel bleiben. Schiller startete schwach in die Partie und musste den ersten Satz abgeben (122:136). Im zweiten Satz profitierte er vom schwachen Ergebnis des Gegners und konnte auf 1:1 stellen (127:121). Nils konnte sich zwar weiter von Bahn zu Bahn steigern (134/142) Dieter Kaiser konnte aber den Schalter auf den zweiten 60 Wurf umlegen und spielte zwei Top Bahnen (162/154) und gewann verdient 3:1 (573:525). Rainer Jammerthal und Horst Juhn (erstes Spiel im KVL-Dress) standen nun nach 0:2 Rückstand deutlich unter Zugzwang. Gunter Loth und Peter Gerhardt sollten ihnen das Leben schwer machen. Jammerthal kontrollierte von Anfang an das Geschehen und siegte klar mit 4:0 gegen Loth. Hervorzuheben ist eine sehr starke 169er Bahn mit 70 Abräumen, auch das Gesamtergebnis von 580 Kegeln lässt wirklich sehen. Da Loth nur auf 525 Kegel kam machte er außerdem wichtige Kegel gut. Juhn spielte vor allem im Abräumen durchweg konstant und solide (43,42,43,45) konnte aber nur einen Satzpunkt ergattern und verlor doch recht deutlich 1:3 und kam auf 526 Kegel (Peter Gerhardt 558 ). Mit 1:3 und -29 Kegeln war aber noch lange nicht aller Tage Abend auf den Mainzer Bahnen. Tomislav Nagy und Lukas Rauch für den KVL sollten die Aufholjagd starten. Nach 2 Durchgängen lag Nagy 2:0 in Führung mit leichtem Holzplus (+12). Beim Duell Lukas Rauch : Giani Beraldo stand es 1:1 mit ebenfalls leichtem Plus auf Liedolsheimer Seite. Im dritten Durchgang spielte Lukas eine klasse 153er Bahn und nahm Beraldo 29 Kegel ab. Nagy verlor 135:145, aber das Momentum war nun auf Seiten der Liedolsheimer, die mit jeweils 2:1 auf die Schlussbahn gingen und auch im Gesamtkegelergebnis an den Mainzern vorbeizogen. Nun meinten es die beiden Hausherren es dann doch ernst und spielten ein starkes Volle Spiel (100/101). Nagy und Rauch konnten da nicht mithalten (84/94). Diesen vorentscheidenden Vorsprung brachten beide Mainzer über die Ziellinie und gewannen ihre Sätze mit 145:125 und 145:137. Immerhin Lukas Rauch sicherte sich den MP und spielte ansehnliche 570 Kegel, während Tomislav Nagy 534 Kegel zu Fall brachte.

Trotz der Niederlage sind 3328 als Gesamtergebnis eine sehr ordentliche Leistung und an manchen Tagen entscheiden einfach kleine Details und ein Stück weit Glück solche Spiele. Eben dieses Glück war auf den letzten 30 Wurf nicht auf Seiten unseres Teams.


ESV Pirmasens 3 : KV Liedolsheim 3 5:1 (2039:1984)

Ebenso wie die beiden Damen Mannschaften reiste die dritte Mannschaft sonntags nach Pirmasens. Der ESV behielt nach einem ausgeglichenen Spiel die Oberhand. Im Startpaar dürfte Sascha Zinn nach seiner Leistung mit 486 Kegeln kaum zufrieden gewesen sein. Der Punkt ging an Heike Scherer nach 2:2 aufgrund der höheren Kegelzahl (507). Nils Remiger setzte sich in den Sätzen zwar deutlich mit 3:1 durch, aber jeder einzelne Satz war hart umkämpft und auch in der Kegelzahl lag die Gegnerin Patricia Weber nur knapp hinter Remiger (493:484). So war das Spiel für die Schlusspaarung komplett offen. 1:1 MP und +12 Kegel für den ESV. Dirk Schiller musste sich Leon Schmit 3:1 geschlagen geben und reihte sich vom Ergebnis her gut ins Mannschaftsgefüge ein (493). Schmitt kam auf 520 Kegel. Die Jüngste im Bunde (14 Jahre), Chiara Zieger spielte ein tolles Spiel und erreichte den Mannschaftsbestwert von 513 Kegeln. Aber auch ihre Gegnerin Anne Schätzlein produzierte Mannschafts- und Partiebestwert und gewann 3:1 mit 529 Kegeln im Gesamten.

KVL News 39

Autohaus Burgstahler verlängert Sponsorenvertrag

Das Autohaus Burgstahler bleibt dem KV Liedolsheim treu und verlängert erneut den Sponsorenvertrag.

Autohaus Burgstahler verlängert Sponsorenvertrag

Wie auch mit den Geschäftspartnern und Kunden erlebt der KV Liedolsheim eine vertrauensvolle und tolle Zusammenarbeit. Und das nicht nur weil eine langjährige Mitarbeiterin im Verein kegelt.
„Es ist immer wieder beeindruckend, was der Verein alles leistet! Das verdient unsere Unterstützung!“, so Britta Burgstahler.

Der KV Liedolsheim dankt von ganzen Herzen für die Unterstützung!

Autohaus Burgstahler

KVL News 38

7. Spieltag

Zwei Heimsiege für die Frauen und 2 Unentschieden bei den Männern.

Bundesligen

KV Liedolsheim F 1 – DKC Waldkirch 6:2 (3422:3267)

Im 8. Spieltag betritt die erste Damenmannschaft des KVL ihr erstes Heimspiel in der 1. Bundesliga 120 Wurf. Zu Gast war der DKC Waldkirch.
Das Lilser Startpaar (Yvonne Schneider (2:2 SP, 563:544) und Sandra Sellner (3:1 SP, 589:548) holte zu Beginn beide Punkte und ein ordentliches Kegelplus heraus.
Im Mittelpaar hatte Samantha Jones zunächst Probleme, musste am Ende mit 1:3 SP ihren Punkt zwar abgeben, aber sie kämpfte sich ergebnistechnisch an ihre Gegnerin ran (539:560). Saskia Seitz startete ein Feuerwehr mit einem 170 Kegeln und beendete ihr Spiel souverän mit dem Mannschaftspunkt ( 4:0 SP ) und einer Traumzahl von 630 Kegeln.
Das Schlusspaar konnte locker ins Spiel gehen durch 3 Mannschaftspunkte und einem dicken Plus auf dem Konto. Jessica Dreher startete stark mit 303 Kegeln und 2 Satzpunkten, verlor jedoch etwas den Faden. Doch den Punkt sicherte sie sich mit 2,5:1,5 SP (560:521). Sabine Sellner gab ihren Punkt ab mit 2:2 Punkten (541:565), doch am Sieg der KVL Mädels änderte das nichts mehr.

KV Liedolsheim F 2 – TSG Kaiserslautern 6:2 (3301:3270)

Die zweite Mannschaft konnte ebenfalls zu Hause gewinnen gegen den TSG Kaiserslautern mit 6:2 Punkten und einem Gesamtergebnis von 3301:3270 Kegeln.
Auch hier stelle das Startpaar bereits die Weichen. Mit Jenny Seitz (2:2 SP, 538:514) und Corina Kistner mit der Tagesbestleitung von 577 Kegeln (3:1 SP, 577:556) konnten bereits die ersten 2 Mannschaftspunkte geholt werden.
Vanessa Rauch spielte im Mittelpaar gegen die stärkste der Gäste Franca Dormann, behauptete sich aber gut. (1:3 SP, 560:595 Kegel). Mara Seitz gab ihren Punkt mit 1:3 SP (517:537) an die Gäste ab.
Das Schlusspaar holte sich noch die zwei zu vergebenden Punkte – Bianca Cunow (3:1 SP, 554:534) und Heike Zölch (3:1 SP, 555:534). Ein wichtiger Sieg der KVL Mädels für den Weg des Klassenerhalts.

Rheinland-Pfalz Ligen

KV Liedolsheim 1 : Old School K’lautern 4:4 (3405:3499)

Topspiel in der Rheinland-Pfalz Liga. Erster gegen Zweiten. Beide Mannschaften bisher noch ungeschlagen. Dieses Spitzenspiel sollte alles bereithalten, was es auf dem Papier versprach. Eine Tolle Atmosphäre, überragende Einzelergebnisse, Knappe Duelle, ein atemberaubendes Finish und reichlich Emotionen.
Im Startpaar sah es alles schon nach einer sehr klaren Sache für die Gäste aus. Das Liedolsheimer Startpaar mit Florian Remiger und Christian Müller konnten zeitweise kaum etwas ausrichten gegen die furios aufspielenden Lauterer. Allen voran Nico Zschuppe, der mit 644 Kegeln Tagesbestleistung erzielte. Sein Kontrahent Christian Müller machte über weite Strecken ein sehr gutes Spiel, ein Durchhänger auf der 3. Bahn verhinderte allerdings ein höheres Kegelergebnis. So ging er mit einem Rückstand von 46 Kegeln und 1:2 Sätzen auf die letzte Bahn und folgerichtig ging der MP an Zschuppe. Auf den Nebenbahnen riss nach einer Punkteteilung im ersten Satz (144:144) bei Florian Remiger der Faden ab und Michael Bernhardt dominierte das Geschehen doch deutlich und gewann alle 3 folgenden Durchgänge teils sehr deutlich und kam auf 599 Kegel während Remiger bei 549 stehen blieb.
2:0 für die Gäste und ein Kegelplus von 109 Kegeln standen nun auf der Anzeige.
Im Mittelpaar gewann das Spiel dann zusehends an Brisanz. Stefan Seitz machte bestimmt nicht sein bestes Spiel im KVL-Dress zeigte aber, dass es auch eine Qualität ist, wenn man offensichtlich nicht seinen besten Tag hat, trotzdem den Gegner zu kontrollieren und über 600 auf dem Totalisator stehen zu haben (606/ Sp 3:1). Im anderen Duell dagegen gab es reichlich Zündstoff. Lukas Rauch gewann den ersten Satz (144:142) um dann den zweiten Durchgang komplett in den Sand zu setzen, während Daniel Kudla auf den Nebenbahnen mit 161 ihm satte 47 Holz abnahm. Postwendend gewann Lukas Rauch den dritten Satz hauchdünn (147: 146). Im vierten Satz lagen beide nach den Vollen fast gleichauf (92:91). Lukas behielt die Nerven und räumte starke 54 ab und holte sich somit den MP für den KVL (3:1 Sp / 551 : 576), was seinem Gegner gar nicht schmeckte.
Nach den 2 MP im Mittelpaar aber schier uneinholbarem Kegelrückstand von exakt 100 Kegeln ging das Schlusspaar Sandro Zieger und Jan Löffler mit der „simplen“ Aufgabe zwei Mannschaftspunkte zu holen auf die Bahnen. Beide erwischten einen guten Start und konnten den ersten Satz gewinnen (134:122 / 148:139). Jan Löffler strauchelte im 2. Durchgang beim Vollespiel (80) und konnte den Rückstand gegen Andreas Dietz (99) nicht einmal mehr verkürzen (134:160 / 1:1). Sandro und sein Gegner Wolfgang Hess waren bis zum Schluss gleichauf geblieben, doch Zieger entschied den Satz mit 134:133 hauchdünn für sich (2:0). Wolfgang Hess wurde daraufhin ausgewechselt. Auf der dritten Bahn konnten beide Liedolsheimer ihren Satz gewinnen. Sandro hatte seine Aufgabe erfüllt und hatte sich mit 3:0 Satzführung den MP vorentscheidend gesichert. Beim Duell Löffler: Dietz stand es 2:1 mit leichtem Holzplus für Dietz. Auf der letzten Bahn zog Jan Löffler in den Vollen vorentscheidend davon (101 :86) und zitterte den Vorsprung ins Ziel (142:137). Sandro und der eingewechselte Markus Wagners letzte Bahn hatte nur noch statistischen Wert (137:150) . Nach diesem hochspannenden Finish kochten die Emotionen abermals hoch und es gab im Eifer des Gefechts einige unschöne Wortwechsel.
Unsere Jungs holen einen schmeichelhaften, aber hart erkämpften, Punkt und bleiben ebenso wie die Lauterer weiterhin ungeschlagen.

Die Duelle im Einzelnen:
Florian Remiger : Michael Bernhardt (0,5:3,5)
Christian Müller : Nico Zschuppe (1:3)
Stefan Seitz : Tobias Bauer (3:1)
Lukas Rauch : Daniel Kudla (3:1)
Sandro Zieger : Wolfgang H./Markus W. (3:1)
Jan Löffler : Andreas Dietz (3:1)

KV Liedolsheim M 2 : TSV Schott Mainz 1 4:4 (3356 :3365)

Vor zwei Wochen bereits gastierten die erste Garde der Mainzer in Liedolsheim und vergab mit dem letzten Wurf einen Auswärtssieg gegen unsere Erste Mannschaft und musste sich mit einem Punkt begnügen. Auch dieses Mal sollte die Reise ins Nordbadische unter keinem guten Stern stehen, denn der Spielausgang sollte dieses Mal wieder derselbe sein.
Im Startpaar überragte Hermann Lepold nach kleiner Formkrise mit 634 Kegeln und ließ dem keinesfalls blassen Stefan Wenig (591 Kegel) keine Chance. Sascha Zinn ackerte wie gewohnt um jeden Kegel, für den MP sollte es allerdings nicht reichen (1:3 / 548:582). So stand es nach dem Startpaar 1:1 mit leichtem Holzplus für den KVL.
Im Mittelpaar zeigte Nils Remiger ein starkes Vollespiel, ließ aber im Abräumen zu viel liegen. So verlor er 1:3 gegen Kai Kraft (591). Der Totalisator blieb bei Nils bei 548 stehen. Richard Wolfschläger ging durch eine leichte Verletzung bereits gehandicapt, ins Spiel und zeigte eine sehr durchwachsene Leistung behielt im direkten Duell allerdings die Oberhand (2,5: 1,5 /510 :515). 2:2 Nach dem Mittelpaar, 39 Kegel Differenz zugunsten der Gäste.
Im Schlusspaar stand das Spiel durchgehend auf Messers Schneide, die Spieler schenkten sich nichts. Erich Smasal und Oskar Sellner spielten ihre komplette Erfahrung aus und holten beide Mannschaftspunkte, beinahe hätten sie das Gesamtergebnis noch zu Gunsten des KVL gedreht, aber es hatte nicht sein sollen. So endete ein hochdramatisches Spiel mit einer Punkteteilung mit der der KVL deutlich besser leben kann als die Mainzer, die nun doch etwas von der Spitzengruppe abreißen lassen müssen (5.Platz 6:6 Punkte) und enttäuscht die Heimreise antraten.

38.poldi

Hermann Lepold : Stefan Wenig (4:0
Sascha Zinn : Christian Jakobs (1:3)
Nils Remiger : Kai Kraft (1:3)
Richard Wolfschläger : Peter Gerhardt (2,5:1,5)
Erich Smasal : Erik Scholz (3:1)
Oskar Sellner : Stephan Gerhardt/Jürgen Winter (2:2)

KVL News 37

Getränke Oase Wild ist neuer Sponsor

Der KV Liedolsheim hat die Getränke Oase Wild als neuen Sponsor gewinnen können.

Getränke Oase

Getränke Oase Wild ist neuer Sponsor für den KV Liedolsheim


Die Getränkeoase Wild gibt es seit 1997 und ist ein Familienbetrieb in 2ter Generation, welcher ursprünglich 1966 gegründet wurde.

Als direkte Nachbarn des KV Liedolsheim sind beide praktisch gleichzeitig „entstanden“. Dadurch war schon immer eine Bindung zum KVL da. Da die beiden Söhne aktiven Kegelsport beim KVL ausgeübt haben, wurde diese Bindung natürlich noch verstärkt.

Der KVL hat schon immer eine sehr gute Jugendarbeit, eilt mit den Damen von Erfolg zu Erfolg und hat vor allem durch die Ausrichtung der beiden Weltmeisterschaften gezeigt, was ein Verein schaffen kann, wenn alle zusammenhalten. „Dies ist beeindruckend und gehört unterstützt.“, so die Inhaberin Iris Wild.

Der KV Liedolsheim dankt von ganzen Herzen für die Unterstützung!

KVL News 36

6. Spieltag

Auswärtssieg der Frauen in Ingolstadt. Männer weiter ungeschlagen auf Platz 2.

Bundesligen

In der 1. Bundesliga bestritt die erste Frauenmannschaft des KV Liedolsheim das vierte Auswärtsspiel in Folge beim DJK Ingolstadt. Dieses Spiel konnte Liedolsheim am Ende souverän mit 6:2 Punkten und einer guten Mannschaftsleistung von 3408:3251 Kegeln heimfahren.
Das Starttrio stellte dabei mit 3 Mannschaftspunkten und fast 100 Kegeln Vorsprung klar die Weichen und ließ dem DJK wenig Chancen. Sandra Sellner (3,5:0,5 SP, 576:537), Yvonne Schneider (3:1 SP, 580:523), Samantha Jones (3:1 SP, 556:541). Im Schlusstrio holte Saskia Seitz routiniert mit 4:0 SP und der Tagesbestleistung von 597 Kegeln einen weiteren Mannschaftspunkt zum Sieg. Jessica Dreher unterlag kanpp mit 2:2 SP (554:556) und auch Sabine Sellner ließ den Punkt mit 1:3 SP (545:579) in Ingolstadt, doch am Sieg der KVL Mädels rüttelte das nicht mehr.

Die zweite Mannschaft reiste in der 2. Bundesliga Süd West zum KSV Hölzebruck. Mit 3:5 Punkten und einer Gesamtkegelzahl von 2935:3069 Kegeln musste sich der KV Liedolsheim dem KSV geschlagen geben. Dabei lieferten sich Start- Mittelpaare teilweise dramatische Duelle. Bianca Cunow hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt und verlor mit 1:3 SP (464:498), Mara Seitz gewann mit 2:2 SP (521:509). Im Mittelpaar verlor Jenny Seitz in einem Krimi mit nur 2 Kegeln ihren Mannschaftspunkt (2:2 SP, 487:489). Vanessa Rauch erkämpfte ihren mit 2,5:1,5 SP, 497:499). Auch im Schlusspaar lieferte sich Corina Kistner ein spannendes Duell und gewann am Ende mit 2:2 (483:476). Doch die Tagesbeste von Hölzlebruck entschied am Ende mit ihren 598 Kegeln über die Niederlage des KVL. Juliane Potschka hatte hier nicht den Hauch einer Chance (0:4 SP, 483:598)

Rheinland-Pfalz Ligen

Die erste Männermannschaft des KV Liedolsheim konnte beim TSV Schott Mainz mit 7:1 und einem Gesamtergebnis von 3482:3342 punkten. Im Startpaar gab Lukas Rauch mit 0,5:3,5 SP (547:596) den ersten und einzigen Punkt abgegeben. Christian Müller gewann sein Duell mit 2:2 SP, 596:574 Kegel. Das Mittelpaar holte weitere Punkte und sicherte sich Kegelvorsprung. Sandro Zieger 3:1 SP (578:527 Kegeln) und Jan Löffler 4:0 SP, 604:511. Das Schlusspaar konnte beruhigt reingehen. Florian Remiger lag zunächst hinten. In einer furiosen Aufholjagd sicherte er sich am Ende mit einem Satz von 170 Kegeln am Ende mit 2:2 SP den Punkt (585:584). Stefan Seitz gewann ebenfalls mit 3:1 SP (573:550).

Auch die zweite Männermannschaft siegte beim DJK Eppstein 1 mit 5:3 Punkten (3249:3170 Kegeln). Für den KVL spielten: Hermann Lepold (1 MP, 2.5:1,5 SP, 560:524), Kai Seitz (1:3 SP,526:536), Rainer Jammerthal (1 MP, 4:0 SP, 556:474), Richard Wolfschläger (1 MP, 3:1 SP, 569:561), Erich Smasal (2:2 SP, 530:532) und Oskar Sellner (2:2 SP, 508:543).

Die dritte Mannschaft unterlag beim TVK / KN Albig 2 mit 2:4 Punkten und einem Gesamtergebnis von 1938:2016 Kegeln. Bester Spieler seitens des KV Liedolsheim war hier Nils Remiger mit 525 Kegeln.

Termine


KVL News 35

KV Liedolsheim wird Vizepokalsieger

Die KVL Mädels haben es wieder geschafft. Im serbischen Apatin erkämpfte sich Liedolsheim beim NBC Pokal eine Silbermedaille.

KV Liedolsheim wird Vizepokalsieger


35.Team NBC
Die KVL Mädels haben es wieder geschafft. Im serbischen Apatin erkämpfte sich Liedolsheim beim NBC Pokal eine Silbermedaille. 7 Teilnahmen bei internationalen Wettkämpfen und 7 Medaillen - diese Bilanz kann sich sehen lassen.

Mit dem Motto #EinTeamEinZiel #MissionApatin2018 reiste der KVL 1300 km nach Apatin.

Nach dem 3. Platz in der Qualifikation standen die Mädels des KV Liedolsheim dem KK Zagreb (CRO) gegenüber. Mit 7:1 und einem Kegelergebnis von 3370:3293 stehen die KVL Mädels zu Recht im Finale. Für den KVL kämpften:
Sandra Sellner (1 MP, 2:2 SP, 568:549). Yvonne Schneider (1 MP, 3:1 SP, 562:537), Saskia Seitz (1 MP, 3:1 SP, 586:561), Vanessa Rauch (1:3 SP, 509:553), Jessica Dreher (1 MP, 2:2 SP, 572:552) und Sabine Sellner (1 MP, 3:1 SP, 573;541)

Im Finale trafen die KVL Mädels auf den SKK Poing.
Mit 2:6 Punkten und einem Kegelergebnis von 3358:3411 unterlag der KVL am Ende. Für Liedolsheim spielten: Sandra Sellner (1 MP, 4:0 SP, 576:544), Yvonne Schneider (1,5:2,5 SP, 560:579), Vanessa Rauch (0:3 SP, 529:597), Saskia Seitz (1 MP, 3:1 SP, 599:553), Sabine Sellner (1:3 SP, 564:576) und Jessy Dreher (1:3 SP, 530:564).

„Wir haben nicht Gold verloren, sondern Silber gewonnen!“ So Trainer Harald Seitz.

Die KVL Mädels können stolz sein auf ihre Leistung!

KVL News 34

Charly’s Checkpoint GmbH verlängert Sponsorenvertrag

Mit besonderer Freude darf der KV Liedolsheim verkünden, dass Charly’s Checkpoint den Sponsorenvertrag um weitere drei Jahre verlängert hat.

Charly’s Checkpoint GmbH verlängert Sponsorenvertrag

Mit besonderer Freude darf der KV Liedolsheim verkünden, dass Charly’s Checkpoint den Sponsorenvertrag um weitere drei Jahre verlängert hat.

Charly's Checkpoint GmbH hat einen erheblichen Anteil dazu beigetragen, dass die WM 2017 in Dettenheim ein voller Erfolg wurde und die WM 2009 weit getopt wurde. Viele bekommen immernoch Gänsehaut beim Gedanken an die tolle Eröffnungs- und Schlussfeier

Charly’s Checkpoint GmbH


Hier ein kurzes Interview mit Petra Kuhn:

YS Was hat sie dazu bewogen, dass Sponsoring zu verlängern?

PK Wir haben das Sponsoring gerne verlängert, da wir in den letzten beiden Jahren gesehen haben, dass es sich beim KV Liedolsheim um eine sehr engagierte Truppe handelt. Ihr betreibt das Kegeln mit sehr viel Herzblut und setzt eure ganze Freizeit ein, um diesen Sport zu betreiben und voranzutreiben. Dieser Sports-/Teamgeist und Einsatz haben uns begeistert. Ihr seid alle zusammen sehr nett und sympathisch und man kann ja schon sagen, dass sich eine kleine Freundschaft zwischen euch und Charly´s Checkpoint entwickelt hat.

YS Wie haben sie das Event Sportkegel-WM 2017 erlebt?

PK Die Kegel WM war für uns eine tolle und neue Erfahrung. Es war uns nicht bewusst, dass dieser Sport sogar mit einer WM ausgetragen wird. Wir wissen, wieviel Planung, Zeit und freiwillige Helfer für so ein Event benötigt werden. Ihr habt das ausgezeichnet umgesetzt und für alle Beteiligten aufregende und unvergessliche Tage geschaffen. Euer Einsatz war unermüdlich und man konnte spüren, dass sowohl die Teilnehmer, als auch die Besucher, sich rundum wohl gefühlt haben. Es war super, die Stimmung und Atmosphäre während der Spiele zu erleben. Ihr habt alles getan, um diese WM 2017 in Liedolsheim zu einem unvergesslichen Event zu gestalten. Die Eröffnungsfeier und die Abschlussfeier werden sicher allen Beteiligten lange in Erinnerung bleiben und wir freuen uns, dass wir mit der technischen Ausstattung und Betreuung zum guten Gelingen beitragen konnten.

YS Wurden Sie darauf angesprochen?

PK Wir wurden von Freunden und Bekannten angesprochen, die über die Medien (Facebook, Zeitung usw.) von dem Event erfahren haben. Wir wurden ebenfalls von vielen Besuchern angesprochen, die in den Tagen der WM anwesend waren und alle haben sich begeistert und positiv dazu geäußert.

Der KV Liedolsheim bedankt sich von ganzen Herzen für die Unterstützun

KVL News 33

NBC Pokal

Der NBC Pokal findet vom 02.-06-10.2018 in Apatin (Serbien) statt.
Mit dem dritten Platz der 1. Bundesliga in der letzte Saison sicherten sich die KVL Mädels ihr Ticket für den NBC Pokal in Serbien.

NBC Pokal


33.Team NBC

"Ein guter Anfang braucht Begeisterung, ein gutes Ende Disziplin!"

Der KV Liedolsheim ist bereit für den NBC Pokal 2018

Mit dem dritten Platz in der 1. Bundesliga letzte Saison sicherten sich die KVL Mädels ihr Ticket für den NBC Pokal in Serbien. Der NBC Pokal wird vom 02.-06-10.2018 in Apatin (Serbien) ausgetragen.

Der KV Liedolsheim muss sich nicht verstecken – die Medaillienbilanz der "Lilser" bei internationalen Wettkämpfen kann sich sehen lassen. 4-mal Gold und 2-mal Silber.

Hier ein Interview mit Trainer Harald Seitz:

YS: Wie siehst du die Teilnahme beim NBC Pokal in Serbien?

HS: In diesem Jahr müssen wir das dickste Brett bohren um erfolgreich zu sein, dass wir je hatten. Wir haben sehr gute Spielerinnen dabei, die auch die notwendige Erfahrung für internationale Wettbewerbe mitbringen.
Allerdings müssen alle an die Leistungsgrenze gehen, damit wir die Qualli überstehen. Ich bin sehr zuversichtlich, dass uns das gelingen wird. Es wird eine schöne Herausforderung der wir uns gerne stellen. Es ist immer etwas Besonderes nicht nur unseren Verein, sondern auch Deutschland bei so einem Event vertreten zu dürfen. Es ist unsere 7. Teilnahme. 4-mal haben wir gewonnen und zweimal wurden wir zweiter. Mit dieser Bilanz können wir locker in den Wettbewerb gehen.

YS: Wie stehen die Chancen?

HS: Die Gegner sind schwer einzuschätzen in diesem Jahr. Poing kann mit seiner Mannschaft sicherlich auch vorne mitmischen.
Für uns wird es auf Grund der eingeschränkten Personaldecke schwer. Schonen kann ich vermutlich keine. Es muss jede ran, wenn sie gebraucht wird. Aber jammern gilt nicht! Wir geben unser Bestes und sehen was dabei rauskommt. Eine Medaille wollen wir. Das ist unser Ziel!

YS: Wie bereitest du dich darauf vor?

HS: Die Vorbereitung in diesem Jahr ist ein wenig suboptimal. Zum einen fehlt uns ein Spiel gegen Erlangen das ich gerne mit in die Vorbereitung einbauen wollte, zum anderen fehlt uns auch noch das Spiel gegen Poing am nächsten Sonntag. Wir müssen auf Grund der Menge an Mannschaften bereits am Montag vor Ort sein.
Das bedeutet am Sonntag um 08:00 Uhr die 1400 km lange Reise zu starten. Hier besteht bei der NBC dringender Handlungsbedarf. Zum einen kann es aus meiner Sicht nicht sein, dass so ein Wettbewerb zum einen so früh beginnt, und zum anderen erst so spät bekannt ist wie der Spielplan aussieht. Die Planungsphase ist sehr kurz. Zum Glück habe ich hier eine tolle Unterstützung durch Stefan. Der nimmt mir Logistisch einiges ab.
Nun habe ich zwei Spiele und einige Trainingseinheiten, mit denen ich auskommen muss um eine Reihenfolge für die Quali zu finden. Normalerweise habe ich die zu diesem Zeitpunkt schon fest im Kopf. Jetzt steht das Gerüst zu 2/3
Das letzte Drittel muss wohl das Bauchgefühl entscheiden. Ich freue mich auf diese Aufgabe mit dieser Mannschaft!
Mich freut es ganz besonders für eine Spielerin, der ich in Apatin und in der Zukunft noch einiges zutraue. Verdient hat es sich unsere Vanessa auf alle Fälle. Ich habe selten jemanden erlebt, der sich für sein Team so einsetzt und um jede Chance kämpft.

Die KVL Mädels sind bereit für diese Herausforderung! Wir halten Euch auf dem Laufenden!

KVL News 32

3. Spieltag

In der 1. Bundesliga musste sich die 1. Frauenmannschaft des KV Liedolsheim dem Vizemeister KC Schrezheim mit 2:6 geschlagen geben.
Auch die 2. Mannschaft musste sich der SG Athena/PTSV Jahn Freiburg geschlagen geben.

Bundesligen


32.Team Frauen

In der 1. Bundesliga musste sich die 1. Frauenmannschaft des KV Liedolsheim dem Vizemeister KC Schrezheim mit 2:6 geschlagen geben.

Im Start verlor Samantha Jones mit 1:3 SP (528:582) den Mannschaftspunkt, Sandra Seller erkämpfte sich den Punkt mit 2,5:1,5 SP (575:530).

Im Mittelpaar holte sich Saskia Seitz mit der Tagesbestleistung von 601 Kegeln mit 3:1 SP den nächsten Punkt (601:584), Yvonne Schneider unterlag am Ende gegen Saskia Barth (2:2 SP, 562:537).

Gegen das starke Schlusspaar von Schrezheim konnten Sabine Sellner (0:4 SP, 564:595) und Jessica Dreher /Vanessa Rauch (1:3 SP, 522:574) nichts mehr ausrichten.

32.Saskia
Nun heißt es für die Mädels den Fokus auf den internationalen NBC Pokal in Serbien zu legen. Am 30.09. machen sich die KVL Mädels auf die Reise.

Die zweite Frauenmannschaft verlor in der 2. Bundesliga Süd /West ebenfalls ihr erstes Spiel mit 2:6 Punkten (3226:3328 Kegel).
Im Start holte Bianca Cunow souverän einen Punkt mit 3:1 SP (585:547), Heike Zölch unterlag mit 0:4 SP (503:555).
Corina Kistner musste sich am Ende mit 1:3 SP (498:506) geschlagen geben. Auch Juliane Potschka hatte mit 0:4 SP (523:584) keine Chance.
Mara Seitz erkämpfte sich souverän einen weiteren Punkt mit 3:1 SP (582:553). Jenny Seitz gab den Punkt ab mit 0:4 SP (535:583).

Rheinland-Pfalz Ligen

Die dritte Männermannschaft gewann in der Rheinland Pfalz-Liga bei der TSG Kaiserslautern mit 5:1 Punkten.

Für den KVL spielten:
Jan Löffler (3:1 SP, 545:509), Sascha Zinn (4:0 SP, 543:413), Daniel Kral (1:3 SP, 535:555) und Nils Remiger (2:2 SP, 528:484)

KVL News 31

Krämer Erdwärme GmbH ist neuer Sponsor des KV Liedolsheim

Der KV Liedolsheim konnte die Krämer Erdwärme GmbH als neuen Sponsor gewinnen.

Krämer Erdwärme GmbH ist neuer Sponsor des KV Liedolsheim

Der KV Liedolsheim konnte die Krämer Erdwärme GmbH als neuen Sponsor gewinnen.

Das in 1991 gegründete Unternehmen verlegte im Jahre 2004 seinen Sitz nach Rußheim. Seit über 25 Jahren bohrt die Krämer Erdwärme GmbH Gartenbrunnen und Brunnen für Wasser-Wasser-Wärmepumpen in der gesamten Rheinebene. Im Jahre 2008 wurde das Leistungsangebot erweitert, um die Planung und Erstellung von Erdwärmesonden-Systeme.

Umweltfreundlich, sicher, einfach und nachhaltig ist das von der Firma Krämer Erdwärme GmbH speziell entwickelte Hohlbohrschneckenverfahren für Erdwärmesonden in der Rheinebene für die kostengünstige Beheizung und Kühlung von Gebäuden.

„Der KV Liedolsheim leistet eine tolle Vereinsarbeit. Die Mischung aus Turnierarbeit, Training und Jugendarbeit ist toll und das möchten wir anerkennen. Gerne spenden wir für den KV Liedolsheim.“

Der KV Liedolsheim bedankt sich recht herzlich für die Unterstützung!

Krämer Erdwärme

KVL News 30

2. Spieltag

Das Spiel der 1. Frauenmannschaft in der 1. Bundesliga wurde kurzfristig verlegt. In der 2. Bundesliga Süd West konnte die zweite Frauenmannschaft des KVL gegen den ESV Rotweil deutlich mit 7:1 gewinnen.

Bundesligen

Das Spiel der 1. Frauenmannschaft in der 1. Bundesliga wurde kurzfristig verlegt. Die Brucker Mädels standen in einer Vollsperrung. Aus sportlicher Fairness wurde das Spiel auf den 16.12. verlegt.

In der 2. Bundesliga Süd West konnte die zweite Frauenmannschaft des KVL gegen den ESV Rotweil deutlich mit 7:1 Punkten und einer Gesamtkegelzahl von 3350:3071 punkten.

Im Startpaar half Yvonne Schneider (4:0 SP, 577:544) aus und zeichnete gemeinsam mit Jenny Seitz (2:2 SP, 561:539) mit 2 Mannschaftspunkten den Weg zum Sieg.

Im Mittelpaar lag Mara Seitz nach dem dritten Satz 1:2 mit 20 Kegel hinten. Im letzten Satz startete sie eine furiose Aufholjagd und schnappte sich noch den Punkt mit 2:2 SP (548:542). Vanessa Rauch startete stark mit einem 157 Durchgang, musste sich am Ende aber mit 1:3 SP (531:514) geschlagen geben.

Das Schlusspaar konnte entspannt reingehen und überzeugte mit 2 Mannschaftspunkten. Bianca Cunow und Chiara Zieger mit 4:0 SP (575:453) und Corina Kistner mit 3,5:0,5 SP (558:479 Kegel) führten den KVL verdient zum Sieg.

Rheinland-Pfalz Ligen

In der Rheinland-Pfalz Liga gab es bei den Männern ein Vereinsderby.
Die KVL Männer 1 gewann hierbei mit 5:3 Punkten (3507:3411 Kegel).
Stefan Seitz startete hierbei eine Rakete und wurde mit grandiosen 659 Kegeln Tagesbester. Dieser gewann im Startpaar mit 4:0 Punkten gegen Lukas Rauch (659:587 Kegel).

30.Stefan

Hermann Lepold unterlag Jan Löffler mit 1:3 SP (572:597 Kegel).
Sandro Zieger punktete gegen Rainer Jammerthal mit 3:1 SP (575:535 Kegel).
Christian Müller verlor gegen Richard Wolfschläger mit 2:2 Punkten (548:566 Kegel).
Im Schlusspaar gewann Matthias Michalske mit 3,5:0,5 SP (597:557 Kegel) gegen Oskar Sellner.
Florian Remiger verlor mit 2:2 SP (556:569 Kegel).

Die 3. Mannschaft gewann ebenfalls zu Haus gegen den GH 82 Ockenheim 1 mit 4:2 Punkten (2100:2069 Kegel).

Für den KVL spielten:
Hans Deutsch (0:4 SP, 476:537), Kai Seitz (0:4 SP, 532:570 Kegel), Nagy Tomislav (1 MP, 4:0 SP,519:474 Kegel) und Nils Remiger (1 MP, 3:1 SP, 573:488 Kegel).

KVL News 29

Augen Optik Monika Nagel verlängert Sponsorenvertrag

Augen Optik Monika Nagel verlängert Sponsorenvertrag

Der KV Liedolsheim hat allen Grund zur Freude. Augen Optik Monika Nagel hat ihren Sponsorenvertrag verlängert und den Betrag verdoppelt.

„Für mich ist es wichtig Vereine vor Ort zu unterstützen, es ist wichtig eine Freizeitbeschäftigung zu haben auch im Hinblick auf die Jugend.“, so Monika Nagel.

An dieser Stelle ein herzliches Danke schön für das Vertrauen und die Unterstützung in unseren Verein.

Augen Optik Nagel

KVL News 28

1. Spieltag Saison 2018/2019

Den ersten Spieltag gestalteten die Mädels des KV Liedolsheim positiv.
Die erste Frauenmannschaft setzte sich in der 1. Bundesliga beim SG Lorsch-Bensheim mit 2:6 Punkten (3289:3255 Kegeln) durch
Die zweite Frauenmannschaft holte im ersten Spiel in der 2. Bundesliga Süd West ein Unentschieden und damit einen wichtigen Tabellenpunkt gegen den ESV Villingen.

Bundesligen

Die erste Frauenmannschaft setzte sich in der 1. Bundesliga beim SG Lorsch-Bensheim mit 2:6 Punkten (3289:3255 Kegeln) durch.

Im Starttrio lieferten sich Sandra Sellner mit Tanja Hassenzahl (2:2 SP, 553:552) und Yvonne Schneider mit Monika Ebert (2:2 SP, 560:555) spannende Duelle, die die KVL Mädels beide für sich entscheiden konnten. Samantha Jones gab den Punkt mit 3:1 SP (526:550) ab. Im Schlusstrio holten Saskia Seitz gegen Ute Hintze und Jessica Dreher gegen Noreen Straub in einem sehr guten Spiel beide mit 3:1 SP die Mannschaftspunkte und die nötigen Kegel für die Gesamtkegelzahl. Sabine Sellner kam nicht in ihr Spiel und gab ihr Spiel mit 1:3 SP (507:546) ab. Am Ende ein verdienter Sieg für Liedolsheim und ein guter Start in die neue Saison.

Team Frauen 2018


Die zweite Frauenmannschaft holte im ersten Spiel in der 2. Bundesliga Süd West ein Unentschieden und damit einen wichtigen Tabellenpunkt gegen den ESV Villingen.

Corina Kistner holte im Start einen ersten Punkt (3:1 SP, 494:445), Bianca Cunow unterlag mit 1:3 SP, (500:552), doch von der Kegelzahl lagen beide Mannschaften gleich auf. Vanessa Rauch spielte sehr gute 571 Kegel und erkämpfte den zweiten Mannschaftspunkt (4:0 SP, 571:483) und ein dickes Polster an Vorsprung. Mara Seitz unterlag zwar mit 1,5:2,5 SP (500:508), gab aber nur 8 Kegel ab. Den Vorsprung konnte das Schlusspaar ins Ziel retten. Jenny Seitz verlor knapp mit 2:2 SP (518:524), Juliane Potschka ebenfalls (1:3 SP (481:538), doch am Ende reichte es für das Unentschieden.

Rheinland-Pfalz Ligen

Die erste Männermannschaft siegte in der Rheinland-Pfalz Liga 1 mit 6:2 Punkten in Mutterstadt gegen den KV Mutterstadt 2.

Im Startpaar siegte Sandro Zieger deutlich mit 4:0 SP (578:491), Hermann Lepold verlor in einem dramatischen Duell mit 2:2 SP denkbar knapp (570:572). Stefan Seitz holte im Mittelpaar den nächsten wichtigen Punkt mit 2,5:1,5 SP (571:565). Erich Smasal hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt und unterlag zusammen mit Jan Löffler mit 1:3 SP (498:527). Das Schlusspaar Lukas Rauch (3:1 SP, 529:458) und Matthias Michalske mit hervorragenden 628 Kegeln (4:0 SP) holten beide Mannschaftspunkte und besiegelten somit den Sieg.

Die zweite Herrenmannschaft unterlag hingegen deutlich in Mutterstadt mit 0:8 Punkten. Hier spielten: Jan Löffler (0:4 SP, 521:624), Florian Remiger (1:3 SP, 565:581), Rainer Jammerthal (2:2 SP, 506:569), Richard Wolfschläger / Tomi Nagy (0:4 SP, 472:544), Kai Seitz (1:3 SP, 503:517) und Oskar Sellner (0:4 SP, 518:580).

Die dritte Herrenmannschaft konnte beim TSG Kaiserslautern den ersten Sieg einfahren mit 5:1 Punkten. Bester Spieler war hier Nils Remiger mit 547 Kegeln

KVL News 27

Saison 2018 / 2019 startet!

Nächstes Wochende ist es soweit. Die neue Saison beginnt mit 5 Auswärtsspielen. Aber darauf sind wir vorbereitet.

Saison 2018 / 2019 startet!

Am vergangenen Wochenende gab es die letzten Vorbereitungsspiele des KVL, um sich für die neue Saison den letzten Schliff zu holen.

Die KVL Männer traten am Samstag beim KSC Önsbach an. Der Sieg ging zwar am Ende an Önsbach, aber es wurden schöne Ergebnisse erzielt. Beste Spieler waren hier Christian Müller mit 611 Kegeln, Richard Wolfschläger mit 592 Kegeln und Oskar Sellner mit 591 Kegeln.

Am Sonntag traten die KVL Frauen gegen die KVL Männer an. Hier gewannen die KVL Männer mit 6:2 Punkten. Yvonne Schneider spielte hierbei einen neuen persönlichen Rekord mit 632 Kegeln, dicht gefolgt von Sandra Sellner mit 625 Kegel. Bei den Herren war bester Spieler Stefan Seitz mit 605 Kegel und Florian Remiger mit 596 Kegel.

Es kann nun also losgehen am Wochenende mit folgenden Begegnungen.



Allen Gut Holz am Wochenende!

KVL News 26

Trainingsvorbereitung für die KVL Mädels

Nur noch wenige Tage bis zum Beginn der neuen Saison 2018 / 2019

Trainingsvorbereitung für die KVL Mädels

Nur noch wenige Wochen bis zum Beginn der neuen Saison 2018 / 2019.

Aus diesem Grund haben sich die KVL Mädels zu einem Vorbereitungswochenende zusammengefunden. Los ging es am Freitagabend mit einem Gourmetabend. Aufgeteilt in Teams wurde gemeinsam ein 3 Gänge Menü gekocht. Samstag wurde in einer Trainingseinheit beim Fight Club alles wieder abtrainiert. Anschließend wurde auf der Kegelbahn gearbeitet. Sonntags wurde noch einmal eine Trainingseinheit auf der Kegelbahn absolviert.

Nächsten Sonntag messen sich die KVL Mädels mit den KVL Männern. Um 13 Uhr geht’s los.

Sichtungslehrgang DKBC U23

Sandro Zieger und Lukas Rauch waren am vergangenen Samstag zum Sichtungslehrgang U23 des DKBC in Karlstadt eingeladen. Absolviert wurden die Disziplinen Kegeln, Laufen und Seilspringen. Mit dem 9. und 11. Platz haben sich Sandro und Lukas gut geschlagen! Wir sind stolz auf Euch.

Vorbereitungsspiel der KVL Männer beim TG Böckingen

Am Samstag bestritten die KVL Männer beim TG Böckingen ein Vorbereitungsspiel. Auf der anspruchsvollen Anlage in Heilbronn unterlag der KVL mit 2:6 Punkten (3024:3062 Kegeln). Bester Spieler war Christian Müller mit 572 Kegeln.

KVL News 25

Dach- und Holzbau Scheitacker GmbH verlängert den Sponsorenvertrag beim KVL

Dach- und Holzbau Scheitacker GmbH verlängert den Sponsorenvertrag

Die Dach- und Holzbau Scheitacker GmbH bleibt dem KV Liedolsheim weiter treu und verlängert den Sponsorenvertrag um weitere drei Jahre.

„Der Verein ist in direkter Nachbarschaft, da ist es selbstverständlich den KV Liedolsheim zu unterstützen. Außerdem gehen wir gern im Vereinsheim essen“ verrät die Chefin des Hauses, Christiane Scheitacker. Beeindruckt war Familie Scheitacker von der Ausrichtung der WM 2018. „So ein Event wie eine Weltmeisterschaft auszurichten und zu organisieren, verdient den größten Respekt, wir haben uns vor Ort davon überzeugt.“

Der KV Liedolsheim dankt der Dach- und Holzbau Scheitacker GmbH von ganzen Herzen für die Treue!

scheitacker

KVL News 24

Lisler Kirwe 2018 und SWR1 Disco

Die traditionelle Lisler Kirwe und SWR1 Disco waren wieder ein voller Erfolg.

Lisler Kirwe 2018 und SWR1 Disco

Die traditionelle Lisler Kirwe und SWR1 Disco waren wieder ein voller Erfolg. Der KV Liedolsheim als alleiniger Organisator hat sich in diesem Jahr mal wieder selbst übertroffen. Samstag abend heizte DJ Mark Schieber mit der SWR1 Disco wieder ordenltlich den zahlreichen Gästen ein. Ein besonderer Dank hier gilt dem Dettenheimer Carnevals Club, der uns hier tatkräftig unterstützt hat.

Am Sonntag gab es für die erste Familienolympiade viel Lob. Mehr als 20 Teams nahmen daran teil. Kulinarisch wurden die Gäste mit Andreas Bolz Gillspezialitäten vom Smoker verwöhnt.

Auch das tradionionelle Kirweessen übertraf in diesem Jahr erneut alle Erwartungen - es wurden mehr Portionen eingeplant als im letzten Jahr und wieder gab es mehr Nachfrage als erwartet. Das spricht für sich.

Zum Schluss nochmals einen herzlichen Dank an alle, die dazu beigetragen haben, dass die Kirwe das bleibt was sie war - eine Tradition für die ganze Familie mit viel Spaß und Genuss.

24.1
24.2
24.3
24.4
24.5
24.6
24.7
24.8
24.9
24.0

KVL News 23

Ferienspass beim KV Liedolsheim, Lilser Kirwe und SWR1 Disco

Kegeln ist ein geiler Sport - Ferienspass beim KV Liedolsheim. Am kommenden Wochenende ist die Lilser Kirwe mit SWR1 Disco Abend.

Kegeln ist ein geiler Sport - Ferienspass beim KV Liedolsheim

Wie in jedem Jahr gab es dichtes Gedränge für den Ferienspass in Dettenheim. 30 Kinder zwischen 6 und 11 Jahren machten ihre ersten Kegelversuche. Weltmeisterin Saskia Seitz zeigte die Kegeltechnik.

Zum Schluss wurde noch das Discolicht eingeschaltet - das machte trotz hoher Temperaturen allen Riesenspass!

Danke an dieser Stelle den fleißigen Helfern Brigitte, Mara, Saskia und Harald Seitz sowie Sandro Zieger! Danke!

Ferienspass

Lilser Kirwe und SWR1 Disco - der Countdown läuft

Nur noch 1 Woche bis zur Lilser Kirwe!

In diesem Jahr wird die 1. Lilser Kirwe Familien-Olympiade ausgetragen.

Bei dieser Familien-Olympiade treten z.B. Papa mit Kind (zwischen 5 und 14 Jahren), oder Oma mit Enkel, Tante mit Nichte… oder, oder an!
Verschiedene Stationen werden hier gemeinsam durchlaufen. Geschicklichkeit, Geschwindigkeit und Zielgenauigkeit ist hier gefragt! Und wer gewinnt die Olympiade? In erster Linie die Kinder! Denn die dürfen mit Ihren Liebsten Zeit verbringen, sollen Spaß haben, ohne dass die Erwachsenen dafür etwas bezahlen müssen!
Liebe Eltern, Großeltern, Tanten und Onkels, ihr braucht nur etwas Zeit! Zeit für das Schönste auf der Welt! Das sind unsere KINDER! Kommt zur Familien-Olympiade und gönnt den Kindern etwas Spaß, gemeinsam mit Euch!
Es gibt auch etwas zu gewinnen! Jedes Kind erhält eine Medaille und eine Urkunde. Unter allen Teilnehmern verlosen wir 10 Gutscheine von der örtlichen Gastronomie!

Unser Dank gilt hier: Gaststätte Keglertreff (Erdi und Team) Spalato (Stippe und Team), Goldener Ochsen (Christos und Team), Fischerheim (Bremser und Team) Palmgarten (Husam und Team) Danke für Eure Gutscheinspende!

Hier nochmal unser Programm im Detail.

Samstag, 18.08.2018
16.00 Uhr traditioneller Fassanstich und Freibier
16.00-17.00 Uhr Glitzertattoos für Kinder, Rollenrutsche und Farbenschleuder
19.00 Uhr Einlass SWR1 Disco
21.00 Uhr „Let’s fetz!“ - SWR1 Disco

Sonntag, 19.08.2018
11.30-14.00 Uhr traditionelles Kirweessen
Ab 13.00 Uhr Kaffee und Kuchen
15.00-16.30 Uhr Familienolympiade
17.00 Uhr in Kooperation mit Andreas Bolz Gillspezialitäten vom Smoker

Montag, 20.08.2018
11.30-14.00 Uhr traditionelles Kirweessen

Der KV Liedolsheim freut sich auf euren Besuch!

KVL News 22

SWR1 DISCO

Für den KV Liedolsheim gibt es keine Sommerpause. Ein Ereignis jagt das Andere. Ferienspaß, Lilser Kirwe & SWR1 Disco und das Ortsturnier für Freizeitkegler

Ferienspaß

Am 03.08.2018 findet der Ferienspaß beim KV Liedolsheim statt. In den vergangenen Jahren gab es schon lange Wartelisten und auch in diesem Jahr sind alle Plätze bereits belegt.

Los geht’s von 13.00 – 17.00 Uhr beim Keglertreff.

Lilser Kirwe und SWR1 Disco

Was wäre Liedolsheim ohne die traditionelle Lilser Kirwe. Ein Highlight für Jung und Alt. Neben dem traditionellen Fassanstich, dem legendären Kirweessen und der tollen SWR1 Disco hat sich der KV Liedolsheim als alleiniger Veranstalter in diesem Jahr etwas einfallen lassen.

Für Kinder gibt es am Samstag Glitzertattoos, eine Rollenrutsche und eine Farbschleuder. Ebenso sorgen Schausteller mit Kinderkarussell, Büchsenwerfen und Süssigkeiten für Spaßfür die ganze Familie.

Am Sonntag wird es die erste Familienolympiade der Kirwe geben. Ob Mama mit Kind, Papa mit Kind oder Oma mit Enkel, jeweils ein Erwachsener und ein Kind zwischen 5 und 14 Jahren kämpfen beim Hindernislauf, heiße Draht, Zielwurfteppich oder dem Kugellabyrinth um den Sieg. Die Olymipade findet in der Zeit von 15-16.30 statt. Einfach ohne Anmeldung vorbeischauen und mitmachen. Es winken Preise für den 1.-3. Platz.

Für den Gaumenschmaus gibt es in diesem Jahr in Kooperation mit Andreas Bolz Gillspezialitäten vom Smoker.

Hier nochmal unser Programm im Detail.

Samstag, 18.08.2018
16.00 Uhr traditioneller Fassanstich und Freibier
16.00-17.00 Uhr Glitzertattoos für Kinder, Rollenrutsche und Farbenschleuder
19.00 Uhr Einlass SWR1 Disco
21.00 Uhr „Let’s fetz!“ - SWR1 Disco
Sonntag, 19.08.2018
11.30-14.00 Uhr traditionelles Kirweessen
Ab 13.00 Uhr Kaffee und Kuchen
15.00-16.30 Uhr Familienolympiade
17.00 Uhr in Kooperation mit Andreas Bolz Gillspezialitäten vom Smoker
Montag, 20.08.2018
11.30-14.00 Uhr traditionelles Kirweessen

Der KV Liedolsheim freut sich auf euren Besuch!

SWR1 Disco Logo

Darauf können Sie sich freuen: Die SWR1 Disco kommt!
Für alle, die zwar gern tanzen, aber in keine Disco gehen, weil ihnen dort das Publikum zu schrill und die Musik zu fremd ist, kommt jetzt am 18.08.2018 die SWR1 DISCO nach Dettenheim . Die SWR1 DISCO ist eine ganz zwanglose Angelegenheit. Hier gibt es keine Kleiderordnung, keine Tanzvorschriften und keine Altersgrenze. Willkommen sind alle, die tanzen, feiern und Spaß haben wollen. SWR1 DJ Johannes Held spielt die größten Hits aller Zeiten- eben so, wie die SWR1 Hörer es aus ihrem Radio kennen und lieben. Und mit Rock und Pop aus fünf Jahrzehnten ist garantiert, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist! Natürlich sorgt SWR1 DJ Johannes Held nicht nur für exzellente musikalische Unterhaltung. Er versteht sich auch als SWR1-Chefanimateur und liefert sich schon gerne einmal mit seinen Disco-Gästen ein Wettkampf im Luftgitarre-Spielen oder im Freestyle-Tanz. Neben toller Stimmung und begeisternder Musik hat Johannes Held aber auch das im Gepäck, was eine DISCO ausmacht: Ein tolles Gewinnspiel der Sparkassen, bemerkenswerte Lichteffekte und selbstverständlich einen exzellenten Sound für die Ohren.

Tickets für die SWR1 DISCO am 18.08.2018 in Dettenheim gibt es im Vorverkauf zu 7 EUR bei Schreibwaren Stegmüller, Dettenheim; Getränke-Oase Wild, Dettenheim und Servicebüro Seitz, Dettenheim. Karten an der Abendkasse kosten 9 EUR. Einlass ist 20 Uhr, Beginn 21 Uhr.

Und das sagen die Besucher

„Hallo SWR1 Team, ich war am Wochenende bei der SWR 1 Disco. Die Veranstaltung war echt toll. Die Lichter, der Nebel, die Anlage…!“

„Danke, das ist genau die richtige Musik!“

„Das ist was für Junggebliebene und die sind hier zwischen 30 und 60!“.

Ein Hörer meldete sich sogar live ins Programm: „Einfach super, so viel habe ich schon lange nicht mehr getanzt!“

SWR1 DJ Maik Schieber

Als SWR1 DJ hat sich Maik Schieber ganz den größten Hits aller Zeiten verschrieben. Für die SWR1 DISCO verspricht er das Beste aus den 70er – 90er Jahren und viel Musik von heute, Hauptsache tanzbar! Und zwischendurch legen alle zur Erholung eine geruhsame Discofox-Runde aufs Parkett. Denn erfahrene Tänzer wissen: Discofox zu Queen oder Cha Cha Cha zu Carlos Santana: Das geht! Maik Schieber: „20.000 SWR1-Discobesucher im Jahr 2017 können sich nicht irren. Zu SWR1 Musik gehört einfach getanzt!“.
Maik Schieber


Veranstalter der SWR1 DISCO
Kegelverein Liedolsheim und Motorradfreunde Liedolsheim
Goethestr. 21
76706 Dettenheim

07247-946622
saskia.seitz (at) gmail.com
Harald Seitz

Ortsturnier 03.09.-10.09.

Ab dem 03.09.2018 findet das 20. Ortsturnier für Hobbyclubs, Freizeitmannschaften sowie für Firmen und Vereine statt. Das Turnier findet nur statt ab einer Teilnahme von 18 Mannschaften. Bisher sind nur weniger Startplätze vergeben. Anmeldungen bitte über die bekannten Mitglieder des KVL oder beim Wirt des Keglertreff Liedolsheim abgeben! Wir freuen uns auf spannende Wettkämpfe und den ein oder anderen Muskelkater!

KVL News 21

Ländervergleich Nordbaden – Thüringen

Am 30.06.2018 wurde auf den Bahnen des KV Liedolsheim der Ländervergleich Nordbaden Thüringen durchgeführt.

Ländervergleich Nordbaden – Thüringen


Team Nordbaden

Am 30.06.2018 wurde auf den Bahnen des KV Liedolsheim der Ländervergleich Nordbaden Thüringen durchgeführt.

Die Frauen von Nordbaden gewannen mit einer überragenden Leistung von 3655 Kegeln souverän mit 8:0 Punkten. Im Einzelnen spielten hier: Sandra Sellner (4:0 SP, 613:522), Samantha Jones mit persönlicher Bestleistung (4:0 SP, 622:532), Sabine Sellner mit der Tagesbestleistung und ebenfalls persönlicher Bestleitung von 639 Kegeln (!) (2,5 :1,5 SP, 639:603), Saskia Seitz (2:2 SP, 626:580), Vanessa Rauch (3:1 SP, 591:577) und Mara Seitz (3:1 SP, 564:562).

Eine Wahnsinnsleistung der KVL Mädels! Herzlichen Glückwunsch!!

Die Männer von Nordbaden unterlagen im Kampf gegen Thüringen mit 6:2 Punkten und einer Mannschaftsleistung von 3473:3529 Kegeln. Hier spielten: Sandro Zieger (0:2 SP, 584:593), Lukas Rauch (0:4 SP, 534:616), Stefan Seitz (1 MP, 2:2 SP, 624:580), Christian Müller in seinem Debüt für den KVL (1:3 SP, 578:609), Erich Smasal (0,5:3,5 SP, 547:580) und Matthias Michalske (1 MP, 3:1 SP, 606:551).

Im Anschluss wurde offiziell die in Regie von Maximilian Haase geplante Lightshow eröffnet. Die Sportler/innen aus Thüringen hatten großen Spaß beim Kegeln unter Schwarzlicht und den Lichteffekten. Bedanken möchten wir uns an dieser Stelle bei CHARLY'S CHECKPOINT GmbH für die Unterstützung.

Eine Sommerpause kennt der KVL nicht – das nächste Event steht bereits an – bitte schon mal dick im Kalender eintragen:

Vom 18.08.-20.08. veranstaltet der KV Liedolsheim wieder die Lilser Kirwe. Das genaue Programm gibt es in Kürze. Am 18.08.2018 steigt wieder die legendäre SWR1 Disco.
Der KVL freut sich schon jetzt auf zahlreiche Besucher!

KVL News 20

Deutschen Meisterschaften im Sprint und Tandem/Mixed in München

Yvonne Schneider ist Deutsche Meisterin im Sprint / Keine Medaille im Tandem

Deutschen Meisterschaften im Sprint und Tandem/Mixed in München

Nach den deutschen Meisterschaften im Einzel letzte Woche in Oggersheim, stehen dieses Wochenende die deutschen Meisterschaften im Sprint und Tandem/Mixed in München an.

Samstags wurden die Sprints der Männer und Frauen ausgespielt und der KVL ist wieder mit mehreren Akteueren vertreten. Bei den Frauen gingen Sandra Sellner und Yvonne Schneider an den Start, bei den Männern Matthias Michalske und Stefan Seitz.

Sandra Sellner erreichte Platz 2 in der Qualifiakation, schied dann aber unglücklich in der ersten K.o.-Runde aus, als sie nach gewonnenem erstem Satz zuerst den zweiten Satz und dann den Sudden Victory mit jeweils einem Kegel verlor.

Auch Matthias Michalske beendete als Zweiter die Qualifikation. Auch die erste K.o.-Runde bestritt er erfolgreich mit 2:0. Im Achtelfinale konnte sich Matze nach verlorenem erstem Satz noch in den Sudden Victory retten, verlor diesen dann aber im letzten Wurf.

Stefan Seitz gewann nach Platz 8 in der Qualifikation ebenfalls sein Auftakt-Duell mit 2:0. Im Achtelfinale musste er gegen Pascal Kappler zuerst einen Satzverlust hinnehmen, holte aber auf und gewann den zweiten Satz. Auch den Sudden Victory mit 21:13. Im Viertelfinale wartete der spätere Sieger Manuel Weiß. Leider konnte Stefan nicht mithalten und verlor glatt mit 2:0.

Das letzte Eisen im Feuer war Yvonne Schneider. Letzte Woche gewann sie in Oggersheim die Bronze-Medaille, heute setzte sie noch einen drauf.

Die Qualifikation beendete Yvonne als Sechste. Bis zum Viertelfinale gewann Yvonne alle Duelle ohne Satzverlust.
Erst im Halbfinale musste sie in den Sudden Victory, gewann diesen aber souverän und stand nun im Finale um Gold und Silber.

Gegnerin war Tonya Schöpflin aus Südbaden, die nach Platz 16 in der Qualifikation einen tollen Wettbewerb spielte und sich bis ins Finale vorkämpfte. Der erste Satz ging an die Freiburgerin und als es nach der Voll im zweiten Durchgang 66 zu 77 stand, schien das Finale für Yvonne schon verloren. Mit eisernem Willen drehte Yvonne im Abräumen den Satz. Das Finale der Frauen musste im Sudden Victory entschieden werden. Yvonne begann mit 5 Kegeln auf der Mitte, ihre Gegnerin machte 4. Yvonne konzentrierte sich noch einmal auf die beiden letzten Würfe und ließ zwei Neuner folgen, während Tonya Schöpflin noch zwei Mal die Mitte traf. Dadurch konnte Yvonne den Sudden Victory mit 23:11 für sich entscheiden und kürte sich damit zur neuen Deutschen Meisterin im Sprint der Frauen. Nachdem letztes Jahr Melina Zimmermann diesen Wettbewerb gewinnen konnte, bleibt der Titel in Liedolsheim.

Siegerehrung Sprint

Wir gratulieren Yvonne ganz herzlich zu Ihrer zweiten Medaillen bei deutschen Meisterschaften in diesem Jahr.

Im Tandem Mixed konnte der KV Liedolsheim keine Medaille ergattern. Stefan Seitz / Yvonne Schneider beendeten die Qualifikation mit dem 1. Platz, doch im Achtelfinale verloren die Beiden im Sudden Victory mit 14:15 Kegeln. Die Titelverteidiger Sabine Sellner / Matthias Michalske gewannen zwar das Achtelfinale, doch im Viertelfinale kamen sie nicht mehr zurecht und mussen sich geschlagen geben.

KVL News 19

Der Kegelverein geht neue moderne Wege

Ab Juli dürfen sich die Freizeitkegler auf Lichteffekte, Nebel und Sound freuen.

Der Kegelverein geht neue moderne Wege

Der KV Liedolsheim baut gerade unter der Regie von Maximilian Haase seine Anlage um und wird noch moderner! Ab Juli dürfen sich die Freizeitkegler auf Lichteffekte, Nebel und Sound freuen. In Zusammenarbeit mit der Fa. CHARLY'S CHECKPOINT GmbH wird die Kegelbahn mit Lichteffekten ausgestattet. Schwarzlicht, Nebel und LED-Effekte werden die Anlage in ein anderes Licht setzen. Ein Investitionsvolumen von ca. 2.500.- € soll die Jugend, die bisher einiges an Geld beim Disco-Bowling liegen lässt, auf die Anlage des KV Liedolsheim locken.

Geplant ist an den Wochenenden ab 22:00 Uhr die Beleuchtung von "normal" auf "its Party Time" umzuschalten. Somit haben die traditionsbewussten Kegler weiterhin die Möglichkeit in aller Ruhe ihre Kugel zu schieben. Für diejenigen die gerne Party machen, wird ab 22:00 Uhr der Schalter umgelegt.

Wer Interesse hat, meldet sich bitte an bei Keglertreff Liedolsheim. Eine Stunde kostet 10.- € pro Bahn. Wir wünschen jetzt schon viel Spaß.

Bei den sommerlichen Temperaturen braucht keiner Angst haben. Unsere Anlage ist klimatisiert!

KVL News 18

Deutsche Einzelmeisterschaften in Ludwigshafen und U23 in Mutterstadt/Oggersheim

Yvonne Schneider holt Bronze

U23 Meisterschaften in Mutterstadt/Oggersheim

Am Wochenende fanden die deutschen Meisterschaften der Aktiven und U23 in Oggersheim und Mutterstadt statt. Der KVL war mit 5 Teilnehmern am Start.

Vanessa Rauch, Stefan Seitz und Sabine Sellner mussten leider schon in der Qualifikation die Segel streichen und konnten sich nicht für die K.O.-Runde qualifizieren.

Florian Remiger erzielt in der Qualifikation starke 592 Kegel und qualifizierte sich damit als Achter für das Viertelfinale. Dort traf er auf Lukas Dietze, der letztes Jahr noch an der U18-WM in Dettenheim teilnahm. Flo siegte souverän mit 3:1 und stand somit im Halbfinale. Die Halbfinals der U23 fanden nicht mehr in Mutterstadt, sondern in Oggersheim statt. Leider kam Flo mit den Bahnen dort überhaupt nicht zurecht und verlor mit 1:3 gegen den Qualifikationsbesten und späteren Silbermedaillen-Gewinner Timo Alander.

Siegerehrung Einzel


Bei den Frauen hatten wir noch einen weiteren Startplatz und wurden von Yvonne Schneider würdig vertreten. Mit 544 Kegeln qualifizierte sich Yvonne als 13. knapp für die K.O.-Runde. Im Spiel Frau gegen Frau war sie dann aber wieder in Ihrem Element. Mit 4:0 gewann Yvonne ihr Viertelfinale. Auch im Halbfinale führte sie ungefährdet mit 3:0. Leider ging ihr dann etwas die Spannung flöten und sie musste den letzten Satz abgeben. Das änderte aber nichts an der Qualifikation fürs Finale. Dort warteten Alina Dollheimer und Corinna Kastner (beide Victoria Bamberg) und Katja Helfert aus Berlin.

Nach drei Durchgängen war von Silber bis Blech noch alles drin. Yvonne konzentrierte sich noch einmal und erreichte die Bronzemedaille hinter Alina Dollheimer und Corinna Kastner. Damit hatte sie ihr Ziel fürs Finale, eine Medaille, erreicht. ("Ich spiele nicht 480 Wurf und fahre dann ohne was nach Hause!")

Wir gratulieren Yvonne zu ihrer Bronzemedaille und auch Flo zu seiner starken Leistung. Vielen Dank an die mitgereisten Zuschauer, die unsere Starter lautstark unterstützt haben!

Deutsche Einzelmeisterschaften in Ludwigshafen

Siegerehrung Einzel


Bei den Frauen hatten wir noch einen weiteren Startplatz und wurden von Yvonne Schneider würdig vertreten. Mit 544 Kegeln qualifizierte sich Yvonne als 13. knapp für die K.O.-Runde. Im Spiel Frau gegen Frau war sie dann aber wieder in Ihrem Element. Mit 4:0 gewann Yvonne ihr Viertelfinale. Auch im Halbfinale führte sie ungefährdet mit 3:0. Leider ging ihr dann etwas die Spannung flöten und sie musste den letzten Satz abgeben. Das änderte aber nichts an der Qualifikation fürs Finale. Dort warteten Alina Dollheimer und Corinna Kastner (beide Victoria Bamberg) und Katja Helfert aus Berlin.

Nach drei Durchgängen war von Silber bis Blech noch alles drin. Yvonne konzentrierte sich noch einmal und erreichte die Bronzemedaille hinter Alina Dollheimer und Corinna Kastner. Damit hatte sie ihr Ziel fürs Finale, eine Medaille, erreicht. ("Ich spiele nicht 480 Wurf und fahre dann ohne was nach Hause!")

Wir gratulieren Yvonne zu ihrer Bronzemedaille und auch Flo zu seiner starken Leistung. Vielen Dank an die mitgereisten Zuschauer, die unsere Starter lautstark unterstützt haben!